Nati auch statistisch beinahe weltmeisterlich

Die Schweizer Nati hat an der WM in Stockholm die meisten Tore erzielt und Siege gefeiert - sogar einen mehr als Weltmeister Schweden. Auch sonst schlugen sich die starken Auftritte des Teams positiv in den Statistiken nieder - und wurden von der Auszeichnung von Roman Josi gekrönt.

Video «34 Mal «Scheibe drin!» - Alle Schweizer WM-Tore» abspielen

Alle Tore des produktivsten WM-Teams

2:56 min, vom 20.5.2013

Würde die WM anstelle von K.o.-Spielen aufgrund einer Rangierung nach Verlustpunkten entschieden, hätte die Schweizer Nati Gold in der Tasche. 9 Siege stehen einer einzigen Niederlage gegenüber. Damit ging das Team von Sean Simpson ein Mal mehr als Sieger vom Eis als Weltmeister Schweden. Nur eben nicht im entscheidenden Final.

Markante Steigerung gegenüber 2012

Mit 34 Toren hat die Schweiz aber zusammen mit den USA die meisten Treffer erzielt. Auch sonst hat sich die sensationelle Leistung der Nati in Stockholm positiv in den Statistiken niedergeschlagen. Im Vergleich zur WM 2012, wo die Schweiz in 5 von 6 Kategorien nicht über den 10. Rang hinausgekommen war, verbesserte sie sich markant.

So darf sich die Simpson-Equipe damit schmücken, das zweitbeste Powerplay hinter den USA zu haben (Schweden auf Rang 10.). Das Torhüter-Duo Martin Gerber/Reto Berra erreichte die zweitbeste Quote hinter den Schweden. Beurteilt man die Keeper einzeln, hatte Berra bei den regelmässig eingesetzten Goalies mit sensationellen 96,72 % die beste Fangquote.

Josi und die überragende Defensive

Mit Roman Josi, der als Schweizer Topskorer zum wertvollsten Spieler des Turniers gekürt wurde, erhielten auch die Schweizer Defensivspezialisten Lorbeeren. Neben dem Berner wurde auch Julien Vauclair ins All-Star-Team gewählt. Der Lugano-Routinier hatte zusammen mit Captain Mathias Seger mit +8 den zweitbesten Plus-Minus-Wert aller Spieler hinter dem Amerikaner Matt Hunwick (+9).

Bully und Zuschauerzahlen als Schwachpunkte

Einzige Schwachpunkte im Team von Simpson war die Bully-Statistik, wo es kein Schweizer unter die Top 30 schaffte. Bei den Zuschauerzahlen belegt die Schweiz mit durchschnittlich 5512 Anhängern nur Rang 11. Doch nach dem historischen Schweizer WM-Auftritt dürfte sich auch diese Zahl in naher Zukunft verbessern.

Team-Statistiken der WM in Stockholm

KategorieBestes TeamRangierung SchweizRangierung Schweiz 2012
PowerplayUSA2.10.
BoxplaySchweden5.10.
Abschluss-EffizienzRussland3.11.
TorhüterSchweden2.11.
StrafenSchweden6.11.
Shorthander-ToreDänemark11.5.
ZuschauerzahlenSchweden11.6.