Nati eröffnet die WM gegen einen Aufsteiger

Der Spielplan der WM 2016 in Russland ist bekannt. Wie bereits in diesem Jahr wird die Schweizer Nationalmannschaft erst gegen Ende der Gruppenphase auf die grossen Brocken treffen.

Nati-Coach Hanlon gibt auf der Spielerbank Anweisungen.

Bildlegende: Der Chef Nati-Coach Hanlon wird in Russland seine 2. WM an der Schweizer Bande absolvieren. Keystone

An der diesjährigen WM in Tschechien hiessen die Nati-Gegner zum Auftakt Österreich (3:4 n.P.), Frankreich (1:3), Deutschland (1:0) und Lettland (1:2 n.V.).

Auch im kommenden Mai in Moskau – die andere Gruppe spielt in St. Petersburg – wird die Nati ihre ersten Spiele in der Favoritenrolle anzugehen haben: Aufsteiger Kasachstan, Norwegen, Dänemark und erneut Lettland heissen die Gegner. Zum «Dessert» steigen die Duelle mit Gastgeber Russland, Schweden und Tschechien.

WM-Spielplan 2016 der Nati in Moskau

7. Mai, Samstag
Schweiz - Kasachstan
8. Mai, SonntagNorwegen - Schweiz
10. Mai, Dienstag
Schweiz - Dänemark
11. Mai, Mittwoch
Schweiz - Lettland
14. Mai, Samstag
Russland - Schweiz
15. Mai, Sonntag
Schweiz - Schweden
17. Mai, Dienstag
Tschechien - Schweiz
Video «Eishockey: WM-Viertelfinal USA-Schweiz, die Tore» abspielen

WM 2015: Viertelfinal-Niederlage gegen die USA

3:08 min, vom 14.5.2015