Norwegen zeigt eine Reaktion

An der WM in Paris und Köln kann Norwegen nach der 0:3-Niederlage gegen die Schweiz wieder jubeln und bekundet gegen Slowenien keinerlei Probleme. Die Letten bleiben derweil in Jubelstimmung.

Video «Slowenien - Norwegen: Die Tore (unkommentiert)» abspielen

Slowenien - Norwegen: Die Tore (unkommentiert)

1:35 min, vom 9.5.2017

  • Norwegen: Die Lehre aus dem Schweizer Auftritt gezogen
  • Lettland: Mit Last-Minute-Sieg weiter ohne Verlustpunkte
  • Italien: Für beherzte Leistung schlecht belohnt
  • Dänemark: Erste Punkte gegen die Slowakei eingefahren

Gruppe B: Norwegen wieder auf Kurs

Slowenien - Norwegen 1:5: Die Nordländer zeigten zwei Tage nach der 0:3-Pleite gegen die Schweiz eine vehemente Reaktion. Schon im 1. Drittel war ihnen gegen Slowenien die Kurskorrektur gelungen: Mathis Olimb, Ken Andre Olimb und Kristian Forsberg liessen sich in Paris als Torschützen feiern. Spät im Mittelabschnitt konnte Aleksander Reichenberg sogar auf 4:0 erhöhen. Dem Aufsteiger glückte keine erneute Aufholjagd wie gegen die Schweiz, sondern lediglich noch der Ehrentreffer.

Gruppe A: Lettland auf den letzter Drücker, Dänen müssen noch zittern

Italien - Lettland 1:2: Bis 79 Sekunden vor dem Ablauf der regulären Spielzeit konnten die Italiener wenigstens mit einem Punktgewinn liebäugeln. Doch sie hatten die Rechnung ohne Andris Dzerins gemacht, der zum 2:1 einnetzte. Der Angreifer hatte bereits die frühe Führung des Aussenseiters egalisiert. Somit steht das Team von Lugano-Keeper Elvis Merzlikins nach 3 Spielen mit dem Maximum von 9 Zählern an der Spitze der Gruppe A.

Slowakei - Dänemark 3:4 n.P: Die zuvor sieglosen Dänen dürfen nach einem 4:3-Erfolg im Penaltyschiessen vorerst aufatmen. Die Slowakei zeigte allerdings eine beherzte Aufholjagd und machte einen 0:3-Rückstand wett. Im Penaltyschiessen erzielte Morten Green den Siegtreffer.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin von 18:00 Uhr, 08.05.2017

Resultate