Zum Inhalt springen
Inhalt

WM Rottaris: «Würde den Vertrag mit Fischer verlängern»

SRF-Experte Mario Rottaris zieht nach dem WM-Out der Schweizer Nati Bilanz. Und er sagt, warum er den Vertrag mit Coach Patrick Fischer trotz dem Verpassen der Viertelfinals verlängern würde.

Legende: Video «Sie haben einen Spirit ins Team gebracht» abspielen. Laufzeit 04:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.05.2016.

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Briker Martin, Schattdorf
    Die Trainer sollen bleiben und eine gute junge Mannschaft aufbauen. Sie kennen die Schweizer Spieler und die Schweizer Liga. Es braucht Zeit und etwas Geduld. Der Verband sollte auch etwas verjüngt und offenere Personen angagieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Gysler A, VD
      Trainerkontinuität mit Fischer & Hollenstein: JA. Jedoch hat Reto von Arx m.E. wenig oder nichts gebracht. Ueberhaupt komisch, dass der zum Trio dazugezogen wurde: er hat die Nati fast während seiner gesamten Karriere ignoriert. Und: viele Köche verderben den Brei, auch wenn inerhalb des Trios die Aufgaben bestimmt eingeteilt sind, deshalb ist ein Trainerduo völlig genügend
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Daniel Wüthrich, Langnau
      Das ganze Trio soll bleiben! Sie haben m.E. einen guten Job gemacht, haben nun ihre Erfahrungen gesammelt, werden Lehren daraus ziehen, diese umsetzen um ihre zukünftigen Aufgaben noch besser bewerkstelligen. Das notwendige Glück (siehe Schussstatistik) war sicher nicht bei den Schweizern, auch habe ich der eine oder andere SR-Entscheid überhaupt nicht verstanden (
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Thomas Maurer, 6622 Ronco sopra Ascona
    Was die Schweiz braucht sind Trainer, die das geben, was der Mannschaft, d.h. der Schweiz oft fehlt: Feuer, Härte und unbändiger Siegeswille. Was uns fehlt ist die kanadische Winnermentalität. Wir brauchen unbedingt eine Trainercrew, die das lebt und vermitteln kann, damit der Funke rüberspringt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Gustav Zbinden, 8965 Berikon
    Ziel nicht erreicht ! Die Spieler kämpften wie Löwen ! Was nützt das, wenn die Uebungsleieter, angefangen bei den Herren Forrer, Kohler usw. nicht fähig entsprechend qualifizierte Trainer auszuwählen !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen