Schweden: Für die Musik sorgt ein Star von morgen

«Tre Kronor» war für die Schweizer Eishockey-Nati in der Vergangenheit oft eine Nummer zu gross. Die Sedin-Zwillinge sind zwar nicht mehr dabei, dafür aber eine geballte Ladung an jungen Talenten.

Die Schlüsselspieler der Schweden

5 Siege, 2 Niederlagen, 16 Punkte: Die bisherige Bilanz der Schweden an der diesjährigen WM ist ok, mehr nicht. Den anderen beiden Schwergewichten der Gruppe A, Russland und USA, musste sich das Drei-Kronen-Team beugen, wenn auch zweimal knapp.

Special Teams: Einmal top, einmal flop

Während die Schweiz in Unterzahl bisher schwächelte und bereits 6 Tore kassierte, weist Schweden mit 91% die beste Quote im Penalty Killing auf. Die Skandinavier haben in 24 Unterzahlspielen gerade einmal 2 Gegentreffer hinnehmen müssen. Im Powerplay dürfte es demnach schwierig werden für die Schweiz, umso mehr weil das Überzahlspiel des Fischer-Teams noch nicht restlos überzeugte.

Dasselbe gilt jedoch für Schweden: Neben der Schweiz (14%) hat «Tre Kronor» mit einer 15%-Ausbeute das schwächste Powerplay der 8 Viertelfinalisten.

Auf Nicklas Backström (links) und William Nylander muss die Schweiz speziell Acht geben.

Bildlegende: Aufgepasst Auf Nicklas Backström (links) und William Nylander muss die Schweiz speziell Acht geben. imago

Schlüsselspieler: Ein Rookie überragt alle

In seiner ersten NHL-Saison holte er für die Toronto Maple Leafs in 81 Spielen 61 Skorerpunkte (22 Tore, 39 Assists). Nun sorgt William Nylander, der Sohn des früheren NHL-Stars Michael Nylander, mit Schweden auch an seiner ersten A-WM für Furore.

Der 21-Jährige hat bereits 5 Tore auf seinem Konto. Dazu kommen 5 Assists. Mit diesen Werten ist Nylander ganz vorne dabei in der Skorerwertung an dieser WM. Zudem bildet er seit der Ankunft von Nicklas Bäckström in der 2. Linie ein kongeniales Duo mit dem Washington-Stürmer.

Vergangenheit: Nur 2 Siege seit 2002

Auf dem Papier wäre alles andere als ein Sieg der Schweden gegen die Schweiz eine Sensation. Die Vergangenheit unterstreicht dies, denn die Schweizer haben seit der Jahrtausendwende gerade einmal 2 Spiele an einer WM gegen Schweden gewonnen. 9 Mal ging man als Verlierer vom Eis, davon 2 Mal in der K.o.-Phase.

Die WM-Duelle zwischen der Schweiz und Schweden seit 2000

Ort
Runde
Resultat
2000, St. Petersburg
Zwischenrunde1:1
2003, Helsinki/Tampere/Turku
Zwischenrunde2:5
2005, Wien/Innsbruck
Viertelfinal1:2
2006, Riga
Gruppenphase4:4
2007, Moskau
Gruppenphase0:6
2008, Halifax/Québec
Gruppenphase4:2
2009, Bern/Kloten
Zwischenrunde1:4
2010, Köln/Mannheim
Zwischenrunde0:5
2011, Bratislava/Kosice
Zwischenrunde0:2
2013, Stockholm/Helsinki
Gruppenphase3:2
2013, Stockholm/HelsinkiFinal1:5
2015, Prag/Ostrava
Gruppenphase1:2
2016, Moskau/St. Petersburg
Gruppenphase2:3
Video «Höhepunkte Schweiz - Schweden («sportlive»)» abspielen

WM-Final 2013: Die Highlights bei Schweiz - Schweden

4:30 min, vom 19.5.2013

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 17.05.2017, 22:35 Uhr