Zum Inhalt springen
Inhalt

WM Schwedens Erfolgsrezept: Lundqvist, Nylander und das Boxplay

3 Faktoren waren massgeblich für den Titelgewinn Schwedens verantwortlich: Die Paraden von Henrik Lundqvist, die Skorerqualitäten von William Nylander und das beste Unterzahlspiel der WM.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reini Styger (stygersson)
    In Sachen Boxplay kann sich die Schweizer Nationalmannschaft die Schweden zum Vorbild nehmen. Zum Glück engagierte man Tommy Albelin. Für die Offensive braucht es auch noch einen schwedischen Assistenztrainer mit Fischer als Chef. Einen Nylander und einen Henrik Lundquist haben wir leider nicht, immerhin aber Genoni, Ambühl, Niedereiter, Praplan, Malgin, Fiala, Josi, Weber, Herzog und 30 andere WM-Taugliche. Ziel: Alle in der NHL, so wie Schweden ca. 90/10 Mio. Einw., Schweiz ca. 10 auf 8 Mio.).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen