Zum Inhalt springen

Header

Video
Egli: «Deutschland ist nicht gerade ein Lieblingsgegner»
Aus Sport-Clip vom 22.05.2022.
abspielen. Laufzeit 32 Sekunden.
Inhalt

Schweiz gegen Deutschland 1 Punkt für den Gruppensieg – 3 Punkte, um ein Zeichen zu setzen

Der Schweiz reicht an der WM in Finnland im abschliessenden Vorrundenspiel gegen Deutschland ein Punkt zum Gruppensieg.

«Denen haben wir letztes Jahr richtig wehgetan.» – Ja, das kann man wohl so sagen! Nur zu gerne denkt der deutsche Verteidiger Leon Gawanke ans letzte Aufeinandertreffen mit der Schweiz. An der WM in Riga unterlag die Nati den Deutschen im Viertelfinal mit 2:3 nach Penaltyschiessen. Gawanke hatte sein Team 44 Sekunden vor Schluss in die Verlängerung gerettet.

Video
Archiv: Gawankes Treffer gegen die Schweiz
Aus Sport-Clip vom 03.06.2021.
abspielen. Laufzeit 31 Sekunden.

Es war nicht die einzige bittere Pleite, welche die Schweizer gegen Deutschland kassiert haben. In schmerzhafter Erinnerung geblieben ist auch die Niederlage an den Olympischen Spielen in Pyeongchang, als das Fischer-Team den Deutschen in der Qualifikation für die Viertelfinals 1:2 n.V. unterlag.

Sendehinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Verfolgen Sie den WM-Gruppenabschluss für die Schweizer Nati am Dienstagvormittag gegen Nachbar Deutschland ab 11:00 Uhr live bei SRF zwei und in der Sport App.

Welche Siegesserie reisst?

Vielleicht ist es aus Schweizer Sicht ganz gut, begegnen sich die beiden Mannschaften in Finnland – zumindest vorerst – nicht in einem K.o.-Spiel. Die Viertelfinal-Qualifikation hat die Nati zwar längst eingetütet, das Spiel gegen Deutschland ist aber nichts weniger als das Direktduell um den Gruppensieg. Für die Schweiz präsentiert sich die Ausgangslage vielversprechend:

  • Ein Punkt reicht der Schweiz zum Gruppensieg. Wird die Partie also in der Verlängerung oder im Penaltyschiessen entschieden, ist dieser für die Schweiz Tatsache – egal ob Sieg oder Niederlage.

Am liebsten wäre den Schweizern natürlich ein Sieg. Es wäre der 7. im 7. Spiel an der laufenden WM – eine solch makellose Bilanz hatte die Schweiz zuletzt 2013 vorzuweisen. Der Sieg gegen Kanada hinterliess auch bei den Deutschen Eindruck.

Wir sind immer zu 100 Prozent motiviert gegen die. Wenn wir alles reinhauen, werden wir gewinnen
Autor: Deutschland-Verteidiger Leon Gawanke über das Spiel gegen die Schweiz

«Das war schon ein Spiel auf einem anderen Level. Man hat da zwei Mannschaften gesehen, die in diesem Turnier sicher noch ein Wörtchen mitreden, wenn es um die Medaillen geht», sagte etwa Marcel Noebels. Der Stürmer hatte vor einem Jahr im Penaltyschiessen gegen die Schweiz den entscheidenden Versuch für Deutschland verwertet – eine Augenweide von einem Penalty.

Video
Archiv: Noebels beendet den Schweizer WM-Auftritt 2021
Aus Sport-Clip vom 03.06.2021.
abspielen. Laufzeit 43 Sekunden.

Allerdings treten angesichts des bisherigen WM-Verlaufs nicht nur die Schweizer voller Selbstvertrauen an. Den Deutschen winkt bereits mit einem Punktgewinn ein persönlicher WM-Rekord. Nach der Startniederlage gegen Kanada (3:5) reihte die DEB-Auswahl 5 Siege aneinander.

Abgesehen vom 9:4 gegen Italien fielen diese aber allesamt knapp aus. Gegen die Slowakei, Frankreich, Dänemark und Kasachstan gewann das Team von Trainer Toni Söderholm mit jeweils nur einem Tor Differenz. Für Verteidiger Gawanke ist dennoch klar: «Wir sind immer zu 100 Prozent motiviert gegen die. Wenn wir alles reinhauen, werden wir gewinnen.»

SRF zwei, sportlive, 22.05.2022, 19:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

29 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Francis Waeber  (der sich 'nen Wolf lacht)
    Die Deutschen sind gut und offensiv sehr gefährlich, aber auch anfällig. Können die Schweizer ihr Potential abrufen, werden sie gewinnen!....;-))
  • Kommentar von Armin Meile  (MrMele)
    Als Vorbereitung auf die Viertelfinals ist es definitiv eine gute Sache, gegen Deutschland spielen zu müssen. Die DEB-Auswahl ist einer der unbequemsten Gegner für unser Team überhaupt und immer zu 200 % motiviert, wenn es gegen den kleinen südlichen Nachbarn geht. Nebst dem Gruppensieg geht es doch auch noch um etwas Historisches: Es winkt die Chance, verlustpunktlos Gruppensieger zu werden, was nicht einmal im Jahr 2013 gelang. Wir dürfen gespannt sein!
  • Kommentar von Walter Haller  (wh)
    Egli hat recht: Man spielt nie gerne gegen die Deutschen. Den ständigen Hype um die «besondere Affiche» habe ich nie verstanden. Es sind meistens keine Spiele in dem Sinne, eher ein «Geknorkze» weil man zuerst mal nicht verlieren will. Wenn Fischer sinngemäss davon spricht ..dem Gegner mit hohem Speed den Wind aus den Segeln zu nehmen... ist zu hoffen dass man das heute auch verinnerlicht und den Match deutlich gewinnt.