Schweizer U18-Nati nach Zittersieg im WM-Viertelfinal

Die U18-Nati hat im dritten Gruppenspiel der Heim-WM den ersten Sieg feiern können. Mit dem knappen 3:2-Erfolg nach Verlängerung gegen Lettland sicherten sich die Schweizer in Zug den Viertelfinal-Einzug.

Video «Eishockey: U18-WM, Schweiz - Lettland, Zusammenfassung» abspielen

Zusammenfassung Schweiz - Lettland

1:43 min, vom 21.4.2015

Zum Matchwinner für die Gastgeber avancierte in Zug Denis Malgin. Der Spieler der ZSC Lions erzielte 78 Sekunden vor Ende der Overtime mit einem satten Schuss in den Winkel das entscheidende 3:2 für die Schweizer Nachwuchs-Auswahl.

Zuvor hatten die Schweizer unter den Augen von A-Nationaltrainer Glen Hanlon gegen das ebenfalls noch sieglose Lettland zwei Führungen innerhalb von kurzer Zeit aus der Hand gegeben. Das 1:0 von Calvin Thurkauf (22.) hielt 132 Sekunden, das 2:1 von Jason Fuchs (42.) hatte 171 Sekunden Bestand.

Viertelfinal-Einzug ist geschafft

Mit dem ersten Sieg im dritten Gruppenspiel hat die U18-Nati zugleich vorzeitig den Viertelfinal-Einzug sichergestellt. Am Mittwoch trifft das Team von Manuele Celio zum Abschluss der Gruppenphase auf Tschechien und kämpft um Rang 3.

Telegramm Schweiz - Lettland

Zug. – 2561 Zuschauer. – SR Iverson/Smetana (Ka/De), Gebauer/Lundgren (Tsch/Sd). – Tore: 23. Thurkauf 1:0. 26. Balcers (Dzierkals/Ausschluss Siegenthaler) 1:1. 42. Fuchs 2:1 (Strafe angezeigt) 2:1. 45. Balcers (Dzierkals) 2:2. 64. (63:42) Malgin (Riat/Ausschluss Cukste) 3:2. Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 10mal 2 Minuten gegen Lettland.

Tabelle Gruppe B: 1. Kanada 3/9 (18:9). 2. Finnland 3/9 (12:3). 3. Tschechien 3/3. 4. Schweiz 3/2. 5. Lettland 4/1.