Zum Inhalt springen

Schweizer WM-Gegner Tschechien Ein Haudegen, ein alter Bekannter und ein Toptalent

Tschechien ist der nächste Gegner der Schweiz an der WM in Dänemark. Wir stellen 3 Schlüsselspieler vor.

Der Haudegen: Radko Gudas

Radko Gudas (rechts) schlägt einen Schweden ins Gesicht
Legende: Radko Gudas (rechts) langt gerne zu. Imago

Dass der Verteidiger der Philadelphia Flyers um die 100 Strafminuten pro Saison sammelt, ist nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Gudas ist ein Spieler, den man lieber im eigenen als im gegnerischen Team weiss. Stets am Rande der Regularität oder gerne auch mal darüber hinaus, nie um eine Provokation verlegen und ganz sicher keinem Faustkampf abgeneigt: Wenn Gudas auf dem Eis steht, geht es rund.

Der Captain: Roman Cervenka

Roman Cervenka
Legende: Roman Cervenka ist der Leitwolf der Tschechen Imago

In der Schweiz ist der Gottéron-Flügel kein Unbekannter. Mit mehr als einen Punkt pro Spiel im Schnitt gehörte der Angreifer zu den besten Ausländern in der National League. Der 32-Jährige greift auf die Erfahrung von 39 NHL-, 282 KHL und 91 NL-Spielen zurück. Diese WM ist für Cervenka auch ein Schaufenster, gab er doch nach der Saison bekannt, nicht mehr weiter für Freiburg aufzulaufen. In den beiden Spielen an dieser WM kam er aber noch nicht richtig auf Touren. Erst einen Assist hat er auf dem Konto.

Das Toptalent: Martin Necas

Martin Necas (links) im Gespräch mit einem Trainer
Legende: Martin Necas (links) dürfte gegen die Schweiz wieder auflaufen. Imago

An der diesjährigen U20-WM war der 19-Jährige mit 3 Toren und 8 Assists Topskorer. Und auch an der WM in Dänemark machte der Erstrunden-Draft der Carolina Hurricanes von 2017 auf sich aufmerksam. Mit seinem Treffer zum 2:2 10 Sekunden vor Schluss rettete er Tschechien im Nachbarduell gegen die Slowakei in die Verlängerung. Dort prallte er in die Bande und verpasste darauf hin die Partie gegen Schweden, die prompt verloren ging.

Die Ausgangslage

Ein 3:2-Overtime-Sieg gegen die Slowakei und eine 2:3-Niederlage gegen Schweden: So lautet die Bilanz der Tschechen an der WM in Dänemark. Mit einem Sieg gegen den nicht unwiderstehlich wirkenden Favoriten könnte die Schweiz einen grossen Schritt Richtung Viertelfinal-Teilnahme machen. Und eventuell gar mit einem Platz in den Top 3 der Gruppe A liebäugeln.

Programm-Hinweis

Verfolgen Sie die Partie gegen Tschechien am Dienstagabend ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und im Liveticker auf der SRF Sport App. Auch auf Radio SRF 3 sind Sie mit regelmässigen Liveschaltungen hautnah mit dabei.

Legende: Video Was wissen sie über Tschechien? Punktlandung von Fora & Diaz abspielen. Laufzeit 1:49 Minuten.
Vom 08.05.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 06.05.2018, 20:00 Uhr.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von D Z (Grübler)
    Vergessen sie bitte Tomas Plekanec nicht. Auch er ist in der Lage, ein Spiel zu entscheiden. Er ist nicht umsonst ein ganz grosser der Habs-Geschichte der letzten 15 jahre. Auch wenn es die letzten zwei Jahrzente nichts zu feiern gab als Canadiens Fan :)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen