Schweizerinnen spielen gegen den Abstieg

Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft hat an der WM in Kanada das letzte Gruppenspiel gegen Schweden verloren und damit den Einzug in die Viertelfinals verpasst.

Video «Die Frauen-Nati verliert kapitales WM-Spiel» abspielen

Frauen-Nati verliert kapitales Spiel

0:59 min, vom 1.4.2016

Einen Sieg nach der regulären Spielzeit hätte die Equipe von Daniela Diaz benötigt, um die K.o.-Spiele noch zu erreichen. Daraus wurde nichts. Die Schweiz unterlag den Schwedinnen im Penaltyschiessen mit 1:2.

  • Damit spielen die Schweizerinnen gegen den Abstieg. Gegner ist in einer Best-of-3-Serie Japan. In der Gruppenphase konnten die Asiatinnen mit 4:2 besiegt werden.
  • Neben den Viertelfinals verpasste die Frauen-Nati in Kamloops auch die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele 2018 in Südkorea.

Alles auf eine Karte gesetzt

Die Schweiz war gegen Schweden in der 5. Minute durch Evelina Raselli in Führung gegangen. 26 Sekunden vor Ende des Mitteldrittels glichen die Skandinavierinnen im Powerplay durch Lisa Johansson aus.

Weil die Schweizerinnen zwingend drei Punkte benötigten, nahm Diaz Goalie Florence Schelling in der Schlussphase beim Stand von 1:1 vom Eis. Das angestrebte 2. Tor fiel indes nicht.

«  Wir haben zu viele unnötige Strafen kassiert. Das darf auf diesem Level nicht passieren. »

Daniela Diaz
Schweizer Trainerin

Im Penaltyschiessen behielt Schweden, das in der regulären Spielzeit deutlich öfters in den Abschluss gegangen war (39:22), die Oberhand. Anna Borgqvist traf als Einzige.

«Die Niederlage ist bitter. Trotz einer herausragenden Leistung von unserer Torhüterin Florence Schelling hat es nicht gereicht», meinte Trainerin Diaz enttäuscht. «Wir haben zu viele unnötige Strafen kassiert. Das darf auf diesem Level nicht passieren.» Die Schweizerinnen häuften 8 kleine Strafen an, 2 davon wegen Wechselfehler.

Gruppe B

3. Spieltag: Schweden - Schweiz 1:2 (0:1, 1:0, 0:0) n.P.; Tschechien - Japan 3:2 (0:1, 1:0, 1:1) n.P.

Schlussrangliste (je 3 Spiele): 1. Schweden 8 (7:3). 2. Tschechien 5 (8:6). 3. Schweiz 4 (6:7). 4. Japan 1 (4:9).

Schweiz und Japan kämpfen in einer Best-of-3-Serie gegen den Abstieg. Die 1. Partie findet am Freitag um 22 Uhr Schweizer Zeit statt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 1.4.16, 07:30 Uhr