Zum Inhalt springen
Inhalt

WM 2019 in Bratislava Schweiz trifft wieder auf Schweden

An der Eishockey-WM 2019 in der Slowakei kommt es in der Gruppenphase zur Neuauflage des diesjährigen Finals zwischen der Schweiz und Schweden.

Roman Josi umringt von Schweden
Legende: Umringt von Schweden Verteidigungsminister Roman Josi. Freshfocus

Die weiteren Gegner der Mannschaft von Nationaltrainer Patrick Fischer in der Gruppe B in Bratislava (10. bis 26. Mai) sind Olympiasieger Russland, Tschechien, Norwegen, Lettland, Österreich und Aufsteiger Italien.

Die Basis für die Gruppeneinteilung bildet die Weltrangliste des Weltverbandes IIHF, in der sich die Schweizer dank des Finaleinzugs in Dänemark vom 8. in den 7. Rang verbesserten. Gemäss Ranking wäre die SIHF-Auswahl auf die Slowakei statt auf Norwegen getroffen. Die beiden Teams tauschten jedoch die Gruppe.

Die Organisatoren erhoffen sich dadurch, dass die Slowakei für ein gut gefülltes Stadion in Kosice sorgt, während in Bratislava die Österreicher dank der Nähe zu Wien viele Fans anziehen sollen. Wenn Österreich abgestiegen oder nicht in der gleichen Gruppe wie die Slowakei gewesen wäre, hätte das Heimteam in Bratislava gespielt.

Gruppeneinteilung WM Slowakei 2019

Gruppe A in Kosice
Gruppe B in Bratislava
KanadaSchweden
USARussland
FinnlandTschechien
DeutschlandSchweiz
SlowakeiNorwegen
DänemarkLettland
FrankreichÖsterreich
GrossbritannienItalien
Legende: Video Die Schweiz verliert WM-Final-Krimi gegen Schweden abspielen. Laufzeit 03:38 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.05.2018.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.