Zum Inhalt springen

Header

Video
Olympiasieger gegen Weltmeister: Der Traumfinal ist Tatsache
Aus Eishockey-WM Highlights vom 28.05.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 17 Sekunden.
Inhalt

WM-Final in Tampere vs. Finnen Kanada will den Rekord ausbauen – und hat dabei 2 Gegner

Die «Ahornblätter» können am Sonntag zum 28. Mal Weltmeister werden, und das in Finnland gegen Finnland

Weltklasse-Eishockey ist vorprogrammiert: Am Sonntagabend machen Gastgeber Finnland und Kanada in Tampere den Eishockey-Weltmeister unter sich aus. Im 6. Aufeinandertreffen in einem WM-Endspiel – Kanada gewann bis dato 4 Mal – streben die «Ahornblätter» ihren 28. Titel an. Ein Sieg wäre gleichbedeutend mit dem alleinigen Titel-Rekord, noch teilen sich die Kanadier diese Marke mit den heuer abwesenden Russen.

Programm-Hinweis

Box aufklappen Box zuklappen

Den WM-Final zwischen Gastgeber Finnland und Kanada sehen Sie ab 19 Uhr auf SRF zwei und in der SRF Sport App live.

Klarer Favorit auf die Eishockey-Krone ist Kanada keineswegs, und doch wäre ein Sieg das Ende eines beeindruckenden Steigerungslaufs:

  • Vorrunde: Als Favorit in die Gruppe A gestartet, müssen die Kanadier mit dem 3. Rang vorliebnehmen – gegen die Schweiz und Dänemark ziehen sie den Kürzeren.
  • Viertelfinal: Bis zur 59. Minute gegen Schweden 1:3 in Rückstand liegend, erzwingt Kanada die Verlängerung. Drake Batherson erlöst sein Team bereits nach 43 Sekunden.
  • Halbfinal: Auf die Rettung in extremis folgt die Machtdemonstration gegen Tschechien. Mit 3 Toren innert 3 Minuten erhöht Kanada auf 4:1, 2 weitere Tore zum 6:1-Einstand sind reine Zugabe.
Video
«Lässt du abprallen, machen wir sie rein» – Kanadas Stürmer stauben ab
Aus Sport-Clip vom 28.05.2022.
abspielen. Laufzeit 1 Minute 35 Sekunden.

In Sachen «Dirty Goals» schon weltmeisterlich

Eine besondere Stärke des kanadischen Eishockeys zeigte sich gegen die Tschechen einmal mehr eindrücklich: Die ersten 3 Tore erzielten die Nordamerikaner jeweils aus nächster Nähe, Dylan Cozens (1:1) und Chad Johnson (3:1) reagierten auf einen Abpraller jeweils blitzschnell – eine Waffe, die auch gegen die Finnen Mittel zum Erfolg sein könnte.

Im Vergleich zum Finalgegner reitet Finnland die Erfolgswelle seit Beginn des Turniers, mit 19 von 21 möglichen Punkten liess man die starke Konkurrenz in der Gruppe hinter sich. Im Viertel- und Halbfinal schlug man die Slowakei (4:2) und die USA (4:3) mit überzeugender Team-Moral.

Den Kanadiern wird allerdings nicht nur ein stark motiviertes finnisches Team, sondern auch ein komplett in «Suomi-Weiss-Blau» getauchtes Publikum gegenüberstehen. Alleiniger Titel-Rekord oder frenetische Heim-Party? Bei SRF erfahren Sie es live.

SRF zwei, sportlive, 28.05.22, 17:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen
  • Kommentar von Alfred Signer  (Giacobbo)
    Jawohl Herr Graf, ich finde es besser gegen Suomi oder Sverige zu verlieren als gegen die USA, wo man hätte gewinnen müssen. Aber eben Favorit sein und gewinnen müssen, ist (vorläufig?) noch nicht ein speziell schweizerische Eigenschaft.
  • Kommentar von Dieter Bolliger  (Bolliger)
    Hyvää Suomi, war ein tolles Spiel im Halbfinalspiel gegen USA, grossartig organisiert in Tampere. Gegen Kanada wird es schwierig.
  • Kommentar von Alfred Signer  (Giacobbo)
    Die Bilanz dieser WM kann bereits vor den Finalspielen gezogen werden:
    Alles wie immer, alles normal. Einzig die Gruppenphase und der Gruppensieg der Schweizer waren das Anormale. Es zeigte sich erneut: eine zu gute Vorrunde ist Gift für die Eisgenossen.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Signer, finden Sie es tatsächlich besser, wenn die Schweiz als 3. oder 4. in der Gruppe in die Viertelsfinals käme und dort auf den 2. oder 1. der anderen Gruppe treffen würde? Glauben Sie wirklich, dass die Eisgenossen dieses Jahr gegen Schweden oder Finnland gewonnen hätten?