Zum Inhalt springen
Inhalt

WM-Spiele vom Montag Russland leistet Schützenhilfe – Kanada im Viertelfinal

Legende: Video Zusammenfassung Russland - Slowakei abspielen. Laufzeit 00:45 Minuten.
Aus sportaktuell vom 14.05.2018.

Gruppe A: Russland gibt sich keine Blösse

Russland - Slowakei 4:0: Mit zwei Toren im Startdrittel durch Maxim Mamin (12.) und Nikita Gusew (17.) stellten die Russen die Weichen früh auf Sieg. Die «Sbornaja» zeigte sich bestens aufgelegt und erspielte sich Chance um Chance. Goalie Marek Ciliak und der Pfosten verhinderten jedoch weitere Gegentreffer. Die Slowaken drehten erst im Schlussdrittel auf – zu spät. Zwei Empty-Netter besiegelten die Partie. Das Team von Coach Craig Ramsay bleibt damit Fünfter und kann die Viertelfinals nicht mehr aus eigener Kraft schaffen.

Tschechien - Österreich 4:3: Die bereits für die K.o.-Phase qualifizierten Tschechen bekundeten mit dem Aufsteiger mehr Mühe als erwartet. Die Osteuropäer führten nach 25 Minuten und dem Treffer durch Ambri-Stürmer Dominik Kubalik 3:1. Als Tomas Hyka, der bereits nach 31 Sekunden getroffen hatte, nach 49 Minuten auf 4:1 stellte, schien die Partie gelaufen. Doch Michael Raffl (51./58.) sorgte mit einem Doppelpack bis zum Schluss für Spannung.

Gruppe B: Norwegen schafft den Klassenerhalt

Südkorea - Norwegen 0:3: Im alles entscheidenden Spiel im Tabellenkeller der Gruppe B setzten sich die Norweger letztlich standesgemäss mit 3:0 durch. Erst das 2:0 durch Thomas Valkvae Olsen in der 46. Minute sorgte bei den Skandinaviern für Ruhe. Freiburg-Spieler Jonas Holos traf zum Endstand. Südkorea steht nach Weissrussland als zweiter Absteiger fest. Die Asiaten holten keinen einzigen Punkt und weisen ein Torverhältnis von 4:48 auf.

Kanada - Lettland 2:1 n.V.: Starspieler Connor McDavid sorgte mit seinem Treffer nach 46 Sekunden in der Overtime für die Entscheidung. Die «Ahornblätter» lösten damit das Viertelfinal-Ticket (bei Punktgleichheit mit Dänemark und Lettland würden die beiden Siege den Ausschlag geben). Für Lettland könnte der Zusatzpunkt aber noch Gold wert sein. Im abschliessenden Duell gegen Dänemark um Platz 4 würde ein Sieg nach Overtime oder im Shootout zum Weiterkommen reichen.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 14.05.2018, 22:35 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.