Zum Inhalt springen

WM-Viertelfinal vor Augen Die Nati hat es auf den eigenen Stöcken

Dank russischer Hilfe kann die Schweiz mit einem Sieg gegen Frankreich aus eigener Kraft in den WM-Viertelfinal einziehen.

Kevin Fiala und Nino Niederreiter.
Legende: Die Viertelfinals im Blick Kevin Fiala und Nino Niederreiter. Freshfocus

Das Schweizer Team wird die Partie zwischen Russland und der Slowakei mit grossem Interesse verfolgt haben. Hätten die Slowaken nämlich die Überraschung geschafft und die «Sbornaja» besiegt, wären die Chancen der Nati auf die Viertelfinals auf ein Minimum gesunken.

Dank dem 4:0-Sieg der Russen sieht die Sache jetzt bedeutend freundlicher aus. Die Schweiz bleibt auf Platz 4, einen Punkt vor der Slowakei, und hat es nun gegen Frankreich in den eigenen Händen beziehungsweise Stöcken, den Viertelfinal-Vorstoss zu schaffen.

Mit diesen Szenarien steht das Team von Coach Patrick Fischer in den K.o.-Spielen:

  • Ein Sieg gegen die Franzosen nach 60 Minuten reicht der Nati in jedem Fall zum Weiterkommen.
  • Auch mit einem Overtime-Erfolg steht die Schweiz im Viertelfinal, unabhängig vom Resultat der Slowaken gegen Weissrussland. Dies weil die Schweizer die Direktbegegnung gegen die Slowakei gewonnen hat.
  • Verliert die Schweiz gegen Frankreich nach Verlängerung oder Penaltyschiessen, darf die Slowakei gegen die Weissrussen nicht in der regulären Spielzeit gewinnen.
  • Gibt es gegen «Les Bleus» eine Niederlage mit einem Tor Unterschied nach 60 Minuten und unterliegt die Slowakei Weissrussland in der Overtime oder im Penaltyschiessen, ist die Schweiz ebenfalls weiter (wegen dem besseren Torverhältnis in den Direktbegegnungen).
Legende: Video Niederreiter über die Partie gegen Frankreich abspielen. Laufzeit 1:19 Minuten.
Vom 14.05.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.05.18, 20:00 Uhr

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jürg Zolliker (jz)
    Nun gebt aber Vollgas morgen, wir wollen euch an dieser WM noch lange spielen sehen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser (jeani)
    Wer Franreich mit den neusten NHL Verstärkungen nicht besiegt hat den "Einzug in den 4tels Final" auch nicht verdient! Also Nati ihr wisst was zu tun ist!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Mike Patrol ((Mircolino))
    Nun müssen 3 punkte her gegen frankreich! Jedoch hab ich da doch auch ein wenig angst, da mann zu beginn gegen österreich schon wiedereinmal gesehen hat wie schlecht sie gegen schwächere teams spielen!! Bitte blamiert euch nicht noch einmal so wie zb als wir schonmal gegen frankreich verloren! Jedoch hoffnung gibt mir das diesmal top aufgestellte team! Vorallem nun mit josi im kader!! Hopp schwiiz und immer wiiterkämpfe! De schaffemer das au
    Ablehnen den Kommentar ablehnen