Äquatorialguinea verpasst Auftaktsieg

Gastgeber Äquatorialguinea hat sich im Eröffnungsspiel des Afrika-Cups mit einem 1:1-Unentschieden gegen Kongo begnügen müssen. Einen Sieg feierte Gabun gegen Burkina Faso.

Äquatorialguineas Emilio N'Sue (r.) gegen Kongos Boris Thilton Moubhio Ngounga.

Bildlegende: Umkämpft Äquatorialguineas Emilio N'Sue (r.) gegen Kongos Boris Thilton Moubhio Ngounga. EQ Images

Äquatorialguinea ging gegen Kongo dank einem Treffer von Emilio N'Sue in der 16. Minute in Führung. Diesen Vorsprung vermochte der Gastgeber aber nicht über die Zeit zu retten. Rund 3 Minuten vor dem Abfiff rettete Thievy Bifouma den Kongolesen einen Punkt.

Erster Tabellenführer der Gruppe A ist Gabun, das sich gegen Burkina Faso mit 2:0 durchsetzte. Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund (19.) und Malick Evouna waren für die Treffer besorgt.