Algerien startet mit Sieg

Algerien ist mit einem Sieg in den Afrika-Cup gestartet. Die als Favoriten gehandelten Nordafrikaner bezwangen in der Gruppe C Südafrika mit 3:1. Eine Niederlage setzte es derweil für Ghana ab.

Die Algerien-Spieler feiern einen Treffer.

Bildlegende: Gefeierter Mann Die Algerien gratulieren Faouzi Ghoulam (2.v.l.) zum Treffer zum 2:1. Reuters

In einer turbulenten Partie schoss Thuso Phala Südafrika in der 51. Minute in Führung. Tokelo Rantie verpasste wenig später das 2:0, als er einen Penalty an die Latte setzte. Dank einem Eigentor von Thulani Hlathwayo sowie Treffern von Faouzi Ghoulam und Islam Slimani gelang Algerien aber noch die Wende.

Im 2. Spiel der Gruppe C setzte sich Senegal mit 2:1 gegen Ghana durch. Das entscheidende Tor für die Senegalesen erzielte Moussa Sow in der 93. Minute.