Zum Inhalt springen

Challenge League Eine Runde für Servette

Im Gegensatz zu Schaffhausen und Xamax hat Servette die 10. Runde der Challenge League siegreich gestalten können. Die Genfer nähern sich der Tabellenspitze bis auf einen Punkt.

Legende: Video Last-Second-Sieg für Servette abspielen. Laufzeit 1:19 Minuten.
Aus sportaktuell vom 02.10.2017.

Im Montagsspiel der 10. Runde der Challenge League gewann Servette dank eines Last-Minute-Tores in der 93. Minute in Chiasso 2:1. Zuletzt hatten sich die beiden Teams in der zweithöchsten Spielklasse 6 mal in Serie unentschieden getrennt.

Servette schloss damit bis auf einen Punkt zum Spitzenduo Schaffhausen (0:5 in Rapperswil) und Neuchâtel Xamax (0:2 in Aarau) auf und hat schon 10 Zähler Vorsprung auf das viertplatzierte Vaduz.

Spätes Genfer Glück

Alexandre Alphonse hatte die Gäste in der 32. Minute mit einem platzierten Weitschuss in Führung geschossen, Assan Ceesay sorgte mit seinem 4. Saisontor noch vor der Pause für den Ausgleich (40.).

In der 2. Hälfte suchten beide Teams den Siegtreffer. Doch es dauerte bis zur 93. Minute, ehe dem Brasilianer Nathan mit einem wuchtigen Kopfball nach einem Corner der Lucky Punch gelang. Chiasso hat trotz 3 Minuspunkten (Lizenzvergehen) weiterhin 3 Punkte Reserve auf Schlusslicht Winterthur.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.