Jacobacci übernimmt beim FC Wil

Maurizio Jacobacci soll den FC Wil zum Ligaerhalt in der Challenge League führen. Der 54-jährige Italiener wird schon das Training am Dienstag leiten.

Maurizio Jacobacci steht an der Seitenlinie.

Bildlegende: Maurizio Jacobacci Der gebürtige Italiener stellt sich einer schwierigen Herausforderung. EQ Images

Maurizio Jacobacci ersetzt beim FC Wil als Chefcoach per sofort Ronny Teuber. Teuber war in der Winterpause nach der Entlassung von Martin Rueda vom Goalietrainer zum Hauptverantwortlichen befördert worden. Am letzten Wochenende nach der 6. Niederlage in Folge bat er die Klubführung, einen Nachfolger zu installieren, teilen die Ostschweizer mit.

Der Vorsprung auf den Abstiegsplatz ist auf 5 Punkte geschmolzen. Zudem droht der Abzug von 3 Punkten wegen eines Verstosses gegen das Lizenzreglement.

Weit herum gekommen

Der 54-jährige Jacobacci ist mit der Schweizer Fussballszene bestens vertraut. Er war in der Saison 2005/06 schon einmal Trainer des FC Wil. Weitere Stationen waren der FC Schaffhausen (von 2011 bis 2016), Kriens, Vaduz, Baden, Delémont, Chiasso und Mendrisio sowie in Österreich der Zweitligist Wacker Innsbruck.

Seinen Einstand wird er am Samstag gegen den Tabellenletzten FC Winterthur geben.