Zum Inhalt springen
Inhalt

Neue Aufgabe beim Absteiger Contini soll Lausanne zurück in die Super League führen

Der ehemalige Coach von St. Gallen heuert bei Lausanne-Sport an. Die Mission ist klar der Wiederaufstieg.

Giorgio Contini
Legende: Neu im Waadtland zuhause Giorgio Contini. Keystone

Giorgio Contini erhält bei Lausanne-Sport einen Zweijahres-Vertrag mit der Mission, die Waadtländer sofort wieder zurück in die höchste Spielklasse zu führen.

Der 44-jährige Contini hat eine Vergangenheit bei den Romands. Während seiner Aktivzeit spielte der ehemalige Stürmer von 2002 bis 2003 bei Lausanne.

Lausanne wie Vaduz?

Als Trainer hat Contini bereits bewiesen, dass er in die Super League aufsteigen kann. 2014 führte er Vaduz in die höchste Schweizer Spielklasse. Zuletzt hatte Contini am 24. April seinen Posten als Coach des FC St. Gallen räumen müssen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Walter Gfeller (zweiwelt)
    Bravo FC Lausanne-Sport! Gute Wahl! Giorgio Contini hatte in St.Gallen unter dem neuen Sportchef trotz respektablem Leistungsausweis keine Chance. Contini ist kein Blender, er wirkt in allen Auftritten authentisch und so trainiert er auch seine Mannschaften. Lausanne wird bald zurück sein in der Super League.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen