Zum Inhalt springen

Problemfall Challenge League Wohlen-Präsident: «Lichterlöschen tut weh»

Mit dem FC Wohlen steigt Ende Saison der 5. Challenge-League-Klub in den letzten 6 Jahren am grünen Tisch ab.

Legende: Audio Was läuft in der Challenge League schief (Radio SRF 1, Bulletin von 18:45 Uhr, 04.04.18) abspielen. Laufzeit 2:53 Minuten.
2:53 min

Die Gründe für den freiwilligen Abstieg in Wohlen liegen in den Lizenzauflagen der Liga, so Alp Gürsu, der Präsident der Aargauer. Diese seien in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

Ende einer Ära

Dem entgegnet der CEO der Swiss Football League, Claudius Schäfer: «Wir wollen in der Schweiz ein gewisses Niveau in der Challenge League.» Zudem seien in den letzten Jahren auch Fälle von Misswirtschaft aufgetreten.

So oder so, in Wohlen endet im Sommer eine kleine Ära: Nach 16 Jahren verschwinden die Aargauer aus der Challenge League: «Es schmerzt, die Lichter zu löschen», so Gürsu dazu.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.