Zum Inhalt springen

Challenge League Schaffhausen bleibt Leader

Der FC Schaffhausen verteidigte die Tabellenführung in der 9. Runde der Challenge League dank zwei späten Toren. Der Türke Tunahan Cicek schoss die Schaffhauser mit seinen Treffern in der 83. und 84. Minute zum 3:2-Erfolg beim Schlusslicht Wil.

Legende: Video «Zusammenfassung Wil-Schaffhausen» abspielen. Laufzeit 4:20 Minuten.
Aus sportaktuell vom 25.09.2017.

Für den FC Wil war das Szenario brutal. Die Ostschweizer gerieten in der 59. Minute durch einen ungerechtfertigten Penalty in Rückstand, reagierten darauf aber mit einem unerwarteten Sturmlauf und beendeten mit dem 1:1 durch Johan Vonlanthen eine – inklusive Cup – gut zehn Stunden lange Torlosigkeit.

Spiel in Schlussphase gedreht

Eine Viertelstunde später brachte der Brasilianer Zé Eduardo die Gastgeber sogar in Führung. Schaffhausen, das sich unter dem neuen Trainer Boris Smiljanic schwerer tut als noch mit Murat Yakin, kam wie schon Mitte letzter Woche gegen Winterthur eher glückhaft zu den drei Punkten.

Zwei starke Aktionen von Tunahan Cicek, der in dieser Saison schon sechsmal getroffen hat, reichten Schaffhausen, das seit der 1. Runde die Challenge League anführt.

5 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.