Servette schockt den FCZ

Genf-Servette hat Tabellenführer Zürich die erste Saisonniederlage zugefügt.

Video «Servette fügt Zürich erste Niederlage zu» abspielen

Servette fügt Zürich erste Niederlage zu

3:14 min, aus sportaktuell vom 6.2.2017

Nach 15 Siegen und 3 Unentschieden ist die Serie der Ungeschlagenheit von Absteiger FC Zürich gerissen. In Genf zog der FCZ eine 1:2-Niederlage ein.

Nefs unglücklicher Geburtstag

Als Geburtstagskind Alain Nef (35) in der 89. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer einköpfte, schien es für die Zürcher möglich, ihre Ungeschlagenheit in der Challenge League auf 19 Spiele auszubauen. Servette behielt aber die Nerven und bescherte Trainer Meho Kodro, der zu Beginn des Jahres die Calvinstädter übernommen hatte, ein Traumdebüt.

Sauthiers Traumtor

Nach torloser erster Halbzeit eröffnete Servettes Aussenverteidiger Anthony Sauthier mit einer sehenswerten Direktabnahme das Skore (65.). Verpasste Matias Vitkieviez mit einem Lattenschuss zunächst noch das 2:0, machte es Topskorer Jean-Pierre Nsame nach 83 Minuten besser: Der kürzlich als bester Spieler der Challenge League ausgezeichnete Kameruner traf, nachdem er von Zürichs Keeper Andris Vanins gefoult worden war, vom Penaltypunkt.

Servette-Genf