Xamax bodigt Aarau zum Saisonstart

Neuchâtel Xamax hat die Challenge-League-Ouvertüre gegen den FC Aarau siegreich gestaltet. Das Duell zweier Aufstiegsaspiranten gewannen die Neuenburger 2:1.

Xamax war ein bisschen besser als Aarau.

Bildlegende: Bezeichnend Xamax war ein bisschen besser als Aarau. EQ Images

Es war sinnbildlich für das Auftaktspiel in die Saison, dass die Mannschaft den Sieg für sich beanspruchen konnte, die weniger Fehler zugelassen hatte. In einer ausgeglichenen Partie nutzte Xamax zwei Unsicherheiten in der Aarauer Defensive für die entscheidenden Tore.

  • Nach einem missglückten Klärungsversuch von Pascal Thrier brachte Thibault Corbaz Xamax mit dem ersten Schuss auf das Tor in Führung.
  • Vor Max Velosos 2:0 (51.) verlor Juan Pablo Garat den entscheidenden Zweikampf gegen Gaëtan Karlen.

Patrick Rossinis Anschlusstreffer nach 67 Minuten reichte dem FCA nicht, die Zweitore-Hypothek wettzumachen.