Zum Inhalt springen

Champions League 6 Tore in London – Bayern und Barça ohne Probleme

Chelsea und Rom liefern sich einen Schlagabtausch und trennen sich 3:3. Bayern, PSG und Barcelona feiern unbedrängte Siege.

  • PSG und Barcelona haben nach 3 Spielen 9 Punkte.
  • Pjanic, Messi und Neymar treffen per Freistoss.
  • In der Gruppe C gibt es in London und Baku keinen Sieger.

Gruppe B: PSG-Sturm , Bayern souverän

Paris SG kam in Anderlecht zu einem ungefährdeten 4:0. Die Franzosen konnten sich auf ihre Starstürmer verlassen. Kylian Mbappé mit einem Tunnel, Edinson Cavani per Kopf und Neymar per Freistoss sorgten für den Unterschied. Paris bleibt mit dem Punktemaximum an der Spitze.

Bayern München gewann auch das zweite Spiel seit der Rückkehr von Jupp Heynckes. Gegen Celtic liess das Heimteam keine Zweifel aufkommen. Thomas Müller, Joshua Kimmich und Mats Hummels trafen für die Bayern.

Gruppe C: Verrücktes Unentschieden in London

Legende: Video Herrliches Tor: Edin Dzeko trifft volley abspielen. Laufzeit 0:27 Minuten.
Vom 18.10.2017.

In einem unterhaltsamen Spiel trennten sich Chelsea und die AS Roma 3:3 unentschieden. Die Engländer gingen durch einen schönen Schlenzer von David Luiz in Führung, Eden Hazard erhöhte später per Volley. Danach drehten Aleksandar Kolarov sowie Edin Dzeko mit einem Doppelpack die Partie. Hazard sicherte den Blues am Ende einen Punkt.

Atletico Madrid kam in Aserbaidschan gegen Karabach Agdam nicht über ein 0:0 hinaus. Ab der 75. Minute konnten die Spanier noch in Überzahl spielen, daraus aber keinen Profit schlagen. Nach zwei Spielen und zwei Punkten liegt Atletico auf dem 3. Platz. Karabach holt als 1. aserbaidschanisches Team einen Punkt in der Champions League.

Gruppe D: Barça trotz Unterzahl siegreich

Barcelona setzte sich gegen Piräus mit 3:1 durch. Dies, obwohl bei den Spaniern Gerard Piqué kurz vor der Pause nach einem Handspiel mit Gelb-Rot vom Platz musste. Lionel Messi traf für die Katalanen per Freistoss. Auch Barça hat nach 3 Spielen das Punktemaximum.

Juventus drehte gegen Sporting Lissabon die Partie. Nach einem Eigentor von Alex Sandro traf Miralem Pjanic sehenswert per Freistoss zum Ausgleich. Kurz vor Schluss brachte Mario Mandzukic mit einem Kopfball die Italiener noch zum Jubeln.

Legende: Video Juves Pjanic trifft per Freistoss abspielen. Laufzeit 0:23 Minuten.
Vom 18.10.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.10. 2017, 20:10 Uhr