Zum Inhalt springen

7 Tore in Anfield Liverpool nach Spektakel-Spiel auf Finalkurs

Legende: Video Zusammenfassung Liverpool-Roma abspielen. Laufzeit 5:20 Minuten.
Vom 24.04.2018.
  • Liverpool gewinnt das Halbfinal-Hinspiel gegen die AS Roma mit 5:2.
  • Der überragende Salah erzielt zwei Tore und gibt zwei Assists.
  • Für die «Reds» wäre es die erste Final-Qualifikation seit 2007.
  • Dzeko und Perotti erhalten die Hoffnungen für die Römer aufrecht.

60 Minuten roter Offensiv-Fussball

Von der 20. bis zur 80. Minute spielte an der Anfield Road nur eine Mannschaft: Der FC Liverpool. Die Klopp-Elf powerte die AS Roma an die Wand. Die Tore fielen wie reife Äpfel:

  • 35. Minute: Salah zirkelt den Ball aus 15 Metern genau ins obere linke Toreck.
  • 45. Minute: Van Dijk befreit weit aus dem eigenen Strafraum, von Salah kommt der Ball via Firmino erneut zum Ägypter, ein Lupfer – 2:0. Die gesamte Aktion dauert 11 Sekunden.
  • 56. Minute: Salah passt von rechts auf Mané, dieser trifft doch noch, nachdem er zuvor mehrere Grosschancen versiebt hatte.
  • 61. Minute: Salah auf Firmino, der aus kurzer Distanz einschiebt
  • 68. Minute: Milner tritt einen Corner, Firmino köpfelt ein.

Klopps Wechselfehler?

Danach schalteten die Hausherren einen Gang zurück, Klopp nahm Salah vom Feld. Zu früh: Roma kam besser in die Gänge. Hatte zuvor die Römer Defensive gesündigt, patzte nun auch die Heim-Abwehr:

  • 81. Minute: Dzeko profitiert von einem Lovren-Fehler und trifft zum 5:1.
  • 85. Minute: Perotti verwandelt einen Handspenalty zum 5:2.

Wieder eine Rimonta?

Dank dem Schlussspurt können die Italiener auf ein erneutes Comeback hoffen. Im Viertelfinal gegen Barcelona hatte das Team von Coach Di Francesco nach einem 1:4-Hinspiel zuhause mit 3:0 gewonnen.

Schon in der Frühphase des Spiels hatte es gut für die Römer ausgesehen. Liverpool schien durch das frühe verletzungsbedingte Out von Oxlade-Chamberlain gehemmt. Romas Kolarov scheiterte an der Latte.

Dann erwachte Liverpool – aber schlief schon vor Abpfiff wieder ein.

Oxlade-Chamberlain out

Oxlade-Chamberlain out

Liverpools Mittelfeldspieler Alex Oxlade-Chamberlain hat sich bei seinem missglückten Tackling gegen Romas Aleksander Kolarov offenbar eine schwere Knieverletzung zugezogen. Coach Jürgen Klopp sagte: «Das wird in der Saison nichts mehr. Eine Katastrophe.»

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.4.18, 20:10 Uhr

20 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Galvin Schmit (Galschmit)
    Ich will ja nichts sagen oder prophezeien aber man solltein Liverpool noch ein bisschen vorsichtig bleiben denn genau solche Sachen habe ich in den Kommentaren und im Bericht vor 3 Wochen auch gelesen. Es könnte ja sein da Roma eine wirklich starke Heimmanschaft ist.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Armin Meile (MrMele)
    Es ist eine Freude, dieser Liverpooler Mannschaft zuzusehen. Wenn man dazu das geniale Umfeld in Liverpool kennt, kommt man ins Schwärmen. Ärgerlich sind die zwei späten Gegentore, das lässt den Römern natürlich noch eine gewisse Chance, an die sie angesichts des Rückspiels gegen Barcelona glauben werden. Nur kennt Liverpool diese Geschichte schon und wird im Gegensatz zu den total passiven Spaniern anders ins Rückspiel steigen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von C. Gustavs (C.Gustavs)
    Liverpool ist einfach eine komplette Mannschaft. Vorne die eleganten Ballkünstler, hinten das, was man sich unter englischen Verteidigern vorstellt, und an der Linie einen megasympatischen am Boden gebliebenen Trainer! Hoffe die holen den Kübel!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Hans Meier (H-M)
      Den Kübel holen sie am liebsten gegen die bayern :-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen