Atletico legt in Mailand vor

Atletico Madrid hat gute Karten, erstmals seit 17 Jahren in die Champions-League-Viertelfinals einzuziehen. Die Spanier feierten im Achtelfinal-Hinspiel bei der AC Milan einen 1:0-Sieg.

Video «Fussball: Champions League, Achtelfinal-Hinspiel, Milan - Atletico» abspielen

Zusammenfassung Milan - Atletico («sportlive», 19.02.2014)

3:15 min, vom 19.2.2014

Diego Costa erzielte in der 83. Minute das einzige Tor beim 1:0-Sieg von Atletico bei der AC Milan. Der spanische Stürmer traf nach einem Eckball per Kopf in die Maschen. Für den Aufsteiger der Saison war es bereits das 27. Saisontor.

Damit stiess Atletico die Tür zur erstmaligen Viertelfinal-Qualifikation seit 1997 schon weit auf. Im Rückspiel in knapp drei Wochen in Madrid brauchen die Mailänder mindestens zwei Tore.

Milan mit Vorteilen

Der Siegtreffer der Spanier fiel in ihrer einzigen Druckphase. Zuvor hatte Milan das Spiel während 75 Minuten mehrheitlich im Griff gehabt. Das Heimteam zeigte sich bedeutend stärker als noch in der Gruppenphase. Der seit einem Monat tätige Trainer Clarence Seedorf hat den «Rossoneri» wieder zu etwas Stabilität verholfen.

Einmal Latte, einmal Pfosten

Einer Führung stand die AC insbesondere in der 1. Halbzeit nahe. Doch sowohl beim Lattenschuss von Kaka (14.) wie auch beim an den Pfosten abgewehrten Kopfball von Andrea Poli (18.) war Atletico das Glück hold. Auch in der Folge wurde Milan für seinen Aufwand nicht mit einem Tor belohnt.