Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions League Basler Gala-Abend bei 5:0-Heimsieg gegen Benfica

Der FC Basel hat sich in der Champions League eindrücklich zurückgemeldet. Mit einem fulminanten 5:0-Heimsieg gegen Benfica Lissabon kam die Wicky-Equipe zu den ersten 3 Punkten. Matchwinner war Dimitri Oberlin mit 2 Toren.

  • Basel überrennt Benfica mit 2 Toren in den ersten 20 Minuten
  • Dimitri Oberlin schiesst 2 Treffer und holt Penalty heraus
  • Manchester United siegt bei ZSKA Moskau 4:1 und ist Leader der Gruppe A

Viel war in den letzten Wochen von Krise rund um den Schweizer Serienmeister die Rede gewesen. Das Ende der rot-blauen Epoche schien nahe. Doch auf der grossen europäischen Bühne war an diesem Mittwoch im St.Jakob-Park nicht ein Hauch von Verunsicherung zu spüren. Der FCB zeigte beim 5:0-Heimsieg gegen Benfica Lissabon die beste Leistung der laufenden Saison und ist in der Champions League wieder voll im Geschäft.

Legende: Video Ein Tor aus 100 Metern: Oberlin trifft zum 2:0 abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus sportlive vom 27.09.2017.

Schnelle Tore durch Lang und Oberlin

Der Abend hätte für Basel vor über 34'000 Zuschauern nicht besser beginnen können. Umgehend sorgte der FCB für Chaos in der Benfica-Abwehr und nach nicht einmal 120 Sekunden führten die Basler dank Michael Lang mit 1:0.

In der 20. Minute war es dann Stürmer Dimitri Oberlin, der nach einem Spurt über das gesamte Feld (handgestoppt in 12 Sekunden in bester Usain-Bolt-Manier) von Renato Steffen freigespielt wurde und zum 2:0 einschob.

Chancen für weit höheren Sieg

Mit dem beruhigenden Vorsprung im Rücken verwaltete Basel die Führung souverän und liess Benfica gar nicht erst aufkommen. CL-Debütant Raoul Petretta und erneut der omnipräsente Lang hätten kurz nach der Pause bereits alles klar machen können.

Doch auch damit hatten die Basler ihr Pulver noch längst nicht verschossen – in regelmässigen Abständen wurde ein in dieser Höhe nie erwarteter Kantersieg herausgeschossen:

  • 59. Minute: Ricky van Wolfswinkel trifft per Elfmeter, Oberlin war gelegt worden.
  • 69. Minute: Der grandiose Dimitri Oberlin skort nach einem Fehler der Benfica-Defensive.
  • 76. Minute: Der eingewechselte Blas Riveros sorgt für das Schlussresultat.

Inmitten dieser Phase gab es auch noch zwei Pfostenschüsse innerhalb von Sekunden – dermassen überlegen spielte dieser verwandelte FCB.

Manchester United in Moskau ungefährdet

Im zweiten Spiel der Gruppe A kam Manchester United bei ZSKA Moskau zu einem klaren 4:1-Sieg. Romelu Lukaku (4. und 27.), Anthony Martial (Penalty nach 18.) sowie Henrik Mchitarjan (57.) schossen die Tore für Englands Rekordmeister. Die United führt die Gruppe damit mit 6 Punkten an, der FC Basel folgt auf Rang 2.

Legende: Video Zusammenfassung ZSKA Moskau - Manchester United abspielen. Laufzeit 04:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.09.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.09.2017, 20:10 Uhr

26 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Reini Styger (stygersson)
    Ich mag den FCB den Husarenstreich von Herzen gönnen! Das ist super für die Moral, den FCB und den Schweizer Fussball! Nun etwas für die Fasnacht: Fischer, Oberlin und Sow (YB zwar) waren Prunkstücke vom FCZ, nur hatten es Caneppa, Meier und Hypiä nicht verstanden und nur für Sow 2 Mio. kassiert! Alles Gute fliesst die Limmat und den Rhein hinab oder die Aare hinauf. Es reimt sich zwar nicht, aber wahr ist es leider...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Urban Felder (lylofe)
    ich finde es immer wieder amüsant, wie der fcb stark kritisiert wird, von wegen kriese usw. und nach einem guten cl-spiel werden sie wieder in den himmel gelobt. gut, das gestrige spiel war wirklich der hammer. habe es auch schon geschrieben, der weg des fcb ist mutig alles auf die jungen und eigenen setzten. wer jetzt erwartet, dass der fcb in der liga durchmaschiert ist falsch. die reorganisation braucht zeit und es wird auch wieder rückschritte geben! bis zur winterpause wird sichs zeigen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marc Eichenberger (spirit)
    Ich arbeite schon lange im Stadion des FCB und muss sagen, dass diese Startschwierigkeiten allen gut getan hat. Die Mannschaft muss für 3 Punkte mehr denn je kämpfen und ihr bestes geben. Die Emotionen der Fans haben wieder Gänsehautstimmung erreicht (auch gegen den FCZ), was ich für das wichtigste an der ganzen Situation empfinde. Denn nur duch jeden frenetisch bejubelten gewonnenen Zweikampf, kann jeder Spieler zur bestleistung gepusht werden! So macht ein Besuch im Stadion richtig spass.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen