Zum Inhalt springen

Champions League Beleidigter Ronaldo heiss auf Dortmund

Real Madrid geht als Favorit in den Champions-League-Viertelfinal gegen Dortmund (20:30 Uhr SRF zwei). Denn der BVB muss ausgerechnet auf Lewandowski verzichten, der gegen die Spanier in 4 Duellen schon 5 Mal traf. Und Cristiano Ronaldo könnte seine Kritiker mit einem Rekord zum Verstummen bringen.

Legende: Video Duelle zwischen Real und Dortmund in der letzten Saison abspielen. Laufzeit 02:18 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.04.2014.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das Viertelfinal-Hinspiel zwischen Madrid und Dortmund können Sie ab 20:30 Uhr auf SRF zwei oder im Livestream mitverfolgen.

Im Königreich herrscht Aufregung. Der Grund: Pfiffe gegen Cristiano Ronaldo. Ein Teil des Publikums tat am vergangenen Wochenende beim 5:0-Heimsieg gegen Rayo Vallecano seinen Unmut über die eigensinnige Spielweise des Superstars kund.

Ronaldo auf dem Weg zum Rekord

Für Ronaldo dürfte die entstandene Polemik um seine Person nur weitere Motivation sein, der Fussballwelt am Mittwoch gegen Dortmund einmal mehr seine fussballerischen Qualitäten zu demonstrieren. Der Portugiese bestreitet sein 100. CL-Spiel und könnte mit seinem 14. Saisontreffer in der Königsklasse den Torerekord in einer Saison egalisieren. Barcelonas Lionel Messi (2011/12), Manchesters Ruud van Nistelrooy (2002/03) und Milans José Altafini (1962/63) schafften es ebenfalls auf 14 Treffer.

Die Pfiffe gegen Ronaldo sind auch als Zeichen von Nervosität bei der Real-Anhängerschaft zu verstehen. Nach Niederlagen gegen Barça und Sevilla liegen die Madrilenen im Meisterrennen im Hintertreffen. Und mit Borussia Dortmund zog man in der Champions League ein Los, das im Vergleich zu anderen möglichen Gegnern zwar günstig scheint. Doch an den BVB hat man alles andere als gute Erinnerungen.

Legende: Video Klopp vor Real-Dortmund abspielen. Laufzeit 01:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 02.04.2014.

Der gefährliche Aussenseiter

In der vergangenen CL-Saison standen sich die Teams gleich viermal gegenüber. In der Gruppenphase sicherte sich Dortmund mit einem 2:1 und einem 2:2 den Vorrang. Im Halbfinal schoss Robert Lewandowski die Borussen zum Erfolg. Nach dem 4:1 im Hinspiel, bei welchem der Pole sämtliche BVB-Tore erzielte, konnte sich Dortmund eine 0:2-Niederlage leisten.

Ausgerechnet Lewandowski fehlt den Deutschen nun aber wegen einer Gelb-Sperre. Doch mit Marco Reus verfügt der BVB über einen weiteren Topstürmer. Beim 3:2-Auswärtssieg gegen Stuttgart gelang dem 24-Jährigen am letzten Samstag ein Hattrick.

«Wir sind klarer Aussenseiter», erklärte entsprechend Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, fügte aber vielsagend an: «Das waren wir in der vorherigen Saison auch.»

Legende: Video «Das erste Tor ist schon gefallen» - der Torfall von Madrid 1999 abspielen. Laufzeit 01:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.04.2014.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gaggi, Gaggi
    Haha
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Daniele, Obergösgen
    Diese Jahr sind die Voraussetzungen ganz anders als letztes Jahr. Diese Jahr wird sich Real locker in die Halbfinals spielen, denn Borussia ist diese Jahr klar schwächer, wegen den vielen Verletzten, und Real ist um eine Klasse besser als letztes Jahr. Ich sehe folgende Teams im Halbfinal, Bayern, Real, Paris und Atletico. mein Traumfinal währe Paris gegen Bayern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fuss Baller, Bern
    Von Ronaldo als Person kann man halten was man will aber er ist aktuell schlicht der kompletteste Fussballer der Welt! Nichts desto denke ich, dass Real Ronaldo nicht gegen das Kollektiv und den Teamgeist von Dortmund bestehen kann. Real verfügt über zu viele Diven, welche sich buchstäblich zu schade sind Dreck zu fressen und sich in den Dienst der gesamten Mannschaft zu stellen. Bin kein Prophet aber ich erlaube mir folgende Prognose: Real scheitert an Dortmund & der FC Bayern gewinnt die CL...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Silä, R
      Glaub ich nicht Bayern wird in einem allfälligen Duell an Real od. Chelsea scheittern! Auch Athletico Madrid würden die Bayern nicht überstehen!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen