Berlin trägt 2015 den CL-Final aus

Das Endspiel der Champions-League-Saison 2014/15 findet im Berliner Olympiastadion statt. Das hat das UEFA-Exekutivkomitee nach einer Sitzung in London entschieden.

Olympiastadion von Berlin

Bildlegende: Olympiastadion von Berlin: Hier findet in zwei Jahren der Champions-League-Final statt. Keystone

Im deutschen Pokal skandieren die Fans stets «Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!», wenn sich ihre Mannschaft für das Endspiel qualifiziert hat. Diesen Schlachtruf dürfte man nun bald in ganz Europa hören: Der Sieger der Champions-League-Saison 2014/15 wird erstmals im Berliner Olympiastadion ermittelt.

Damit wird bereits zum 5. Mal ein CL-Final in Deutschland ausgetragen. Nach München (1993, 1997, 2012) und Gelsenkirchen (2004) ist nun Berlin als Gastgeber an der Reihe. In der Heimstätte von Bundesliga-Aufsteiger Hertha Berlin fand unter anderem auch der WM-Final 2006 statt, den Italien gegen Frankreich im Penaltyschiessen gewinnen konnte.

EL-Final 2015 in Warschau

Am kommenden Samstag ermitteln Dortmund und Bayern München den aktuellen CL-Sieger in London, 2014 findet das Endspiel in Lissabon statt. Der Final der Europa League steigt in einem Jahr in Turin und 2015 in Warschau.

Härtere Strafen bei Rassismus

Am Rande der Sitzung hat die UEFA auch verstärkte Massnahmen im Kampf gegen Rassismus angekündigt: In Zukunft sollen Teams bei rassistischen Auswüchsen durch Zuschauer teilweise oder komplett aus allen UEFA-Wettbewerben ausgeschlossen werden können. Spieler, die rassistisch auffallen, werden fortan für mindestens 10 Spiele gesperrt.