Brisantes Fernduell hinter den Bayern

In der Champions-League-Gruppe E steht Bayern München seit dem letzten Spieltag als Gruppensieger fest. Dahinter streiten sich die AS Roma, ZSKA Moskau und Manchester City um den 2. Platz im Achtelfinal.

Sergio Agüero sitzt vor dem Torpfosten am Boden und hadert wegen einer verpassten Chance.

Bildlegende: Bald ganz am Boden? Sergio Agüero und Manchester City droht das frühzeitige CL-Out. Keystone

Manchester City droht in der Champions League das 3. Vorrunden-Out in den letzten 4 Jahren. Mit 2 Punkten aus 4 Partien belegen die Engländer in der Gruppe E hinter den überlegenen Bayern (12 Punkte) sowie der AS Roma und ZSKA Moskau (je 4) den letzten Platz.

Verlieren die «Citizens» gegen die Münchner und gibt es im Direktduell Moskau - Rom einen Sieger, dann ist der Achtelfinal-Zug für Manchester gar schon vor dem letzten Spieltag abgefahren.

Nasri: «Können uns glücklich schätzen»

«Wir können uns glücklich schätzen, überhaupt noch im Rennen zu sein», sagt Mittelfeldspieler Samir Nasri. «Mit nur 2 Punkten bei 2 ausstehenden Partien ist man normalerweise bereits out.» Nun müssten sie alles auf eine Karte setzen und die Gelegenheit beim Schopf packen, fordert der Franzose.

Video «Fussball: ManCity-Coach Manuel Pellegrini an der Medienkonferenz (Quelle: EVS)» abspielen

ManCity-Coach Pellegrini an der Medienkonferenz (Quelle: EVS)

0:42 min, vom 25.11.2014

Viele Absenzen bei City

Es sei wichtig für den Klub, weiter im Wettbewerb zu verbleiben, erklärt City-Trainer Manuel Pellegrini. Deshalb werde man gegen München alles versuchen, um zu gewinnen. Die Tatsache, dass der Bundesligist bereits als Gruppensieger feststeht und einige Stammkräfte schonen dürfte, sieht der Chilene nicht als Vorteil: «Sie werden nicht schwächer sein als sonst. Es wird ein sehr schwieriger Match.»

Manchester City muss am Dienstag auf einige wichtige Spieler verzichten. Yaya Touré und Fernandinho sind gesperrt; David Silva, Edin Dzeko und Aleksandr Kolarov fehlen verletzt.

Direktduell ZSKA - Roma

In der Partie zwischen ZSKA Moskau und der AS Roma, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet, können beide Equipen mit einem Sieg einen grossen Schritt in Richtung K.o.-Phase machen - unabhängig davon, wie knapp drei Stunden später das Spiel in Manchester ausgeht.

Gruppe H: Grosse Chance für Schachtar

Während sich in der Gruppe G noch alle vier Teams Hoffnungen auf die Achtelfinals machen dürfen, sieht die Ausgangslage in der Gruppe H viel klarer aus: Porto ist bereits qualifiziert, und Schachtar Donezk kann am Dienstag bereits ein Zähler zum Weiterkommen reichen.

Sendebezug: Radio SRF 4 News, Morgenbulletin, 25.11.14, 07:00 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Partie zwischen Manchester City und Bayern München am Dienstagabend ab 20:40 Uhr auf RTS 2 oder im Livestream auf www.srf.ch/sport (mit französischem Kommentar).