Zum Inhalt springen

Champions League Die Borussia will «das Stadion rocken»

Borussia Dortmund kann heute Abend mit einem Heimsieg gegen Malaga zum ersten Mal seit 15 Jahren die Halbfinals in der Champions League erreichen. Die Deutschen, die als einziges Team noch ungeschlagen sind, sind klar favorisiert. Nichts mehr anbrennen dürfte bei Real Madrid.

Borussia Dortmund könnte schon mit einem Bein im Halbfinal stehen - doch beim 0:0 in Malaga wurden zu viele Chancen ausgelassen. Das soll im Rückspiel nicht mehr passieren. Aber die Deutschen müssen aufpassen: Bei einem Unentschieden (ausser 0:0) steht Malaga in der nächsten Runde.

Trotzdem ist der BVB klar favorisiert: Er hat alle 4 Heimspiele in der aktuellen CL-Saison bei einem Torverhältnis von 8:1 gewonnen - unter anderem gegen Real Madrid und Manchester City. Ausserdem konnte Trainer Jürgen Klopp am Wochenende gegen Augsburg (4:2) seine wichtigsten Kräfte schonen.

Turbulenzen bei Malaga

Gegner Malaga dagegen wurde am Wochenende kräftig durchgeschüttelt. Beim Transfer zum Auswärtsspiel gegen San Sebastian (2:4) wurde das Flugzeug dreimal vom Blitz getroffen. Zudem flog Trainer Manuel Pellegrini wegen des Todes seines Vaters für 2 Tage nach Chile. Eine perfekte Vorbereitung auf ein wichtiges Europacup-Spiel sieht wahrlich anders aus.

Real vor Pflichtaufgabe

Wenig Brisanz kündigt sich im zweiten Viertelfinal vom Dienstag an. Es ist nicht zu erwarten, dass Galatasaray Istanbul zuhause das 0:3-Handicap gegen Favorit Real Madrid wettmachen kann, zumal die Türken auf ihren gesperrten Topskorer Burak Yilmaz verzichten müssen.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Das Viertelfinal-Rückspiel zwischen Borussia Dortmund und Malaga können Sie am Dienstag ab 20.30 Uhr auf SRF info und im Livestream mitverfolgen.