Zum Inhalt springen

Champions League Die wichtigsten Fakten zur Achtelfinal-Auslosung

Heute wird bekannt, auf wen Basel im Achtelfinal der Champions League trifft. Welche Teams sind möglich? Wann wird gespielt? Was sagen die Protagonisten?

Symbolbild Fussball-Auslosung.
Legende: Auf wen trifft der FC Basel? In Nyon werden die CL-Achtelfinals ausgelost. EQ Images

So läuft die Auslosung

  • Die Ziehung der Achtelfinals findet ab 12:00 Uhr in Nyon statt. Sie können die Auslosung im Livestream auf www.srf.ch/sport oder in der Sport App mitverfolgen.
  • Es gibt 2 Lostöpfe: In einem sind alle Gruppensieger, im anderen alle Gruppenzweiten.
  • Teams, die bereits in der Gruppenphase gegeneinander gespielt haben, können nicht aufeinandertreffen.
  • Duelle zweier Mannschaften aus dem gleichen Land sind nicht möglich.

Die möglichen Gegner von Basel

  • Als ungesetztes Team trifft der FCB im Achtelfinal auf einen der folgenden Gruppensieger: Paris SG, AS Roma, Barcelona, Liverpool, Manchester City, Besiktas Istanbul, Tottenham.

Die Teams im Achtelfinal

Gesetzte Teams
Ungesetzte Teams
Manchester United
FC Basel
Paris Saint-Germain
Bayern München
AS Rom
Chelsea
Barcelona
Juventus Turin
Liverpool
FC Sevilla
Manchester City
Schachtar Donezk
Besiktas Istanbul
FC Porto
Tottenham Hotspur
Real Madrid

Auf wen soll der FC treffen? Sie haben die Wahl. Stimmen Sie in unserer Umfrage ab:

Zwei «unbekannte» Teams

Basel hat schon gegen 5 mögliche Gegner auf internationaler Ebene gespielt: PSG, Barcelona, Roma, Tottenham und Liverpool. Ein Aufeinandertreffen mit Manchester City und Besiktas Istanbul gab es hingegen für den FCB noch nie.

Die Spieldaten

  • Die gesetzten Gruppensieger treten im Achtelfinal-Hinspiel auswärts an.
  • Die Hinspiele finden am 13./14. Februar und 20./21. Februar statt. Die Rückspiele gehen am 6./7. und 13./14. März über die Bühne.

Das sagen Trainer und Sportchef

  • Raphael Wicky, Trainer: «Rom oder Tottenham wären interessant. Aber auch Barcelona, Manchester City oder PSG wären reizvoll. Deshalb bin ich hin- und hergerissen», sagte er im Blick.
  • Marco Streller, Sportdirektor: «Wir haben schon gegen so viele Mannschaften gespielt. Vielleicht wäre es mal spannend gegen Manchester City zu spielen. Wir sind eigentlich gegen jeden Gegner krasser Aussenseiter.»
Legende: Video Basel macht in Lissabon die Achtelfinal-Quali perfekt abspielen. Laufzeit 3:24 Minuten.
Aus sportlive vom 05.12.2017.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 5.12.17, 20:15 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jonathan Fay (JonathanFay)
    Ich hoffe Barcelona oder Man City - Sehr attraktiv, aber unwahrscheinlich, dass man weiterkommt. Wunder gibt es auch manchmal... Für das bräuchte es die Roma oder Besiktas.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Dennis Gutknecht (HoppSchwiiz)
    Die Roma wäre für mich - auch auf dem Papier - das einzig schlagbare Team. Herr Wicky will echt ggn Barça oder City spielen? Ich sag nur: Sané-Jesus-Sterling bzw. Suarez-Messi-Dembelé... Und PSG ist mit Neymar-Cavani-Mbappé auch nicht mein Favorit. Ich weiss nur, dass mir der Draw schon jetzt nicht gefallen wird...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen