Ein Premieren-Hattrick, ein Goldfüsschen und ein Kurzarbeiter

Von zwei Tormaschinen, der fiesen Torumrandung, einem ewig jungen Torhüter und anderen Protagonisten handeln unsere Videoperlen des 3. Champions-League-Spieltages.

    • 1.
      Gefühlvoller Alexis Sanchez
      Einfach mal blind draufhauen? Keine Option für Alexis Sanchez. Der Arsenal-Chilene packt die ganz feine Klinge aus und lupft das Leder gegen Ludogorez gefühlvoll zum 1:0 in die Maschen.
      Video «Herrliches Tor von Sanchez gegen Rasgrad» abspielen

      Goldfüsschen Sanchez

      0:40 min, vom 19.10.2016

    • 2.
      Özil mit Leichtigkeit zur Premiere
      Noch nie hat Mesut Özil in seiner Profikarriere einen Hattrick erzielt. Das war einmal: Denn beim 6:0 Arsenals gegen Ludogorez schiesst der Deutsche innert 31 Minuten die Tore zum 4:0, 5:0 und 6:0. Wenn schon ein Hattrick, dann auch gleich ein lupenreiner.
      Video «Özil mit seinem allerersten Hattrick» abspielen

      Özils 1. Profi-Hattrick

      1:11 min, vom 20.10.2016

    • 3.
      Zuerst kein Glück – dann kam auch noch Pech dazu
      Lang, Steffen, Doumbia, nochmals Doumbia und schliesslich Suchy: Der FCB versiebt gegen PSG Top-Chancen im Multipack. Besonders ärgerlich: Gleich 3 Mal steht die Torumrandung im Weg.
      Video «3 Mal Aluminium und eine Doppelchance: Der FCB sündigt im Abschluss» abspielen

      Basel sündigt im Abschluss

      0:40 min, vom 19.10.2016

    • 4.
      Nimm du ihn, ich hab ihn sicher
      Eigentlich hat Messi seinen Sprint schon abgebrochen. Doch weil Fernandinho im dümmsten Moment ausrutscht und kein ManCity-Spieler Anstalten macht, zum Ball zu gehen, tritt der Argentinier noch einmal an und kommt so zum ersten seiner 3 Treffer an diesem Abend.
      Video «Neun ManCity-Spieler stehen für Messi Spalier» abspielen

      ManCity steht für Messi Spalier

      0:42 min, vom 19.10.2016

    • 5.
      Eingewechselt worden, zweimal gegrätscht und ab unter die Dusche
      In der 71. Minute holt Barcelonas Jérémy Mathieu Manchesters Reheem Sterlingvon den Beinen: Gelb. 155 Sekunden später foult der Franzose den Engländer erneut: Gelb. Macht in der Summe: Gelb-Rot. Ein kurzer Arbeitstag für den Einwechselspieler.
      Video «Mathieu: Zweimal Gelb innert 155 Sekunden» abspielen

      Mathieus kurzer Auftritt

      0:46 min, vom 20.10.2016

    • 6.
      Buffons Wahnsinns-Parade
      Er wird bald 39-jährig, hat aber noch immer Reflexe wie kaum ein anderer Goalie: Juve-Altmeister Gianluigi Buffon zeigt gegen Lyon eine unglaubliche Parade – dafür gibt's sogar Applaus vom gegnerischen Keeper.
      Video «Buffons Wahnsinns-Parade gegen Lyon» abspielen

      Buffon lässt Lyon staunen

      0:25 min, vom 18.10.2016