Eine glanzlose Nullnummer in Madrid

Die Neuauflage des letztjährigen CL-Endspiels ist einiges schuldig geblieben. In einem weitgehend ereignislosen Viertelfinal trennten sich die Madrider Rivalen Atletico und Real torlos unentschieden.

Video «Fussball: Champions League, Viertelfinal-Hinspiel, Atletico Madrid - Real Madrid» abspielen

Atletico - Real: Die Live-Highlights

3:27 min, vom 14.4.2015

Das Vicente Calderon war in der CL-Kampagne 2014/15 bislang eine uneinnehmbare Festung. Atletico hat in den 3 Gruppenspielen die gesamte Konkurrenz und zuletzt Bayer Leverkusen im Achtelfinal ohne Punkt und sogar ohne einen einzigen Torerfolg wieder nach Hause geschickt.

Im Madrider Stadtderby drohte die 360 Minuten währende Serie ohne Gegentreffer bereits weitere 3 Zeigerumdrehungen später zu reissen. So benötigte es einen glänzenden Reflex von Atletico-Keeper Jan Oblak, um den Schuss des frei zum Abschluss gekommenen Gareth Bale zu entschärfen.

Wenig Chancen, viele Fehler

Der Slowene Oblak bewahrte seine Farben in der 1. Halbzeit mit starken Interventionen eine Hand voll weitere Male vor einem Rückstand. Bis auf den Abschluss machte Real in den ersten 45 Minuten vieles richtig. Die Gäste traten dominant auf und nutzten die grosszügigen Räume, um ihr Spiel zu entfalten. Die «Rojiblancos» dagegen wirkten träge und erschreckend harmlos. Antoine Griezmann durfte sich in der 38. Minute die beste und zugleich einzige Chance für die Hausherren notieren lassen.

Nach der Pause fand der spanische Meister zwar etwas besser ins Spiel, die kampfbetonte Begegnung hatte an Intensität gewonnen. Dennoch blieb zu vieles nur Stückwerk – und zwar nun auf beiden Seiten. Am Ende beschränkte sich das Team von Diego Simeone darauf, erneut kein Tor zuzulassen. So baute es mit dem 0:0 seine Serie zwar auf 450 Minuten aus, seinen Chancen auf einen Halbfinal-Vorstoss hilft dies aber nicht weiter.

Das Rückspiel im Bernabeu findet in 8 Tagen am Mittwoch, 22. April, statt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.04.15 20:00 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie am Mittwoch in der Champions League das Viertelfinal-Hinspiel Porto - Bayern München live ab 20:00 Uhr auf SRF zwei, im Stream auf srf.ch/sport und im Liveticker.