Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Porto - Chelsea
Aus Sport-Clip vom 07.04.2021.
abspielen
Inhalt

Engländer schlagen Porto 2:0 Chelsea mit minimalem Aufwand zu maximalem Ertrag

  • Mason Mount und Ben Chilwell kurz vor Schluss schiessen Chelsea im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinals zum 2:0-Erfolg über Porto.
  • Das Hin- wie auch das Rückspiel werden coronabedingt in Sevilla ausgetragen.
  • Im 2. Spiel des Abends feiert Paris SG einen 3:2-Auswärtssieg bei Titelverteidiger Bayern München.

Nein, ein Fussball-Leckerbissen war es nicht, was Porto und Chelsea im Stadion des FC Sevilla boten. Die Partie, die aufgrund der Corona-Situation in Andalusien ausgetragen wurde, bot nur wenige Highlights. Aber Chelsea schaffte es, aus den wenigen Fehlern, die Porto unterliefen, Profit zu schlagen.

Ein Schuss, ein Tor

So zeigte sich das Team von Thomas Tuchel äusserst effizient. Mit dem ersten und einzigen Torschuss in der 1. Halbzeit gingen die «Blues» in Führung. Mason Mount (22 Jahre und 87 Tage) avancierte in der 32. Minute zum jüngsten Chelsea-Spieler, dem in der K.o.-Phase der Champions League ein Treffer gelang.

Ansonsten war Porto im «Heimspiel» tonangebend, was auch die Torschuss-Statistik von 8:1 vor der Pause zugunsten der «Drachen» untermauerte.

Video
1. Schuss, 1. Tor: Mount bringt Chelsea in Front
Aus Sport-Clip vom 07.04.2021.
abspielen

Chelsea zeigt sich effizient

Nach dem Seitenwechsel änderte sich am Geschehen wenig. Porto war bemüht und Chelsea zu diszipliniert, um etwas zuzulassen. Erst gegen Ende der Partie kam noch einmal Action auf:

  • 84. Minute: Der eingewechselte Christian Pulisic hämmert den Ball an die Lattenunterkante und verpasst das 2:0 für Chelsea nur knapp.
  • 85. Minute: Wenige Sekunden später ist das 2. Tor für die Engländer doch noch Tatsache. Ben Chilwell sorgt nach einem Fehler von Jesus Corona für den Endstand.
Fussballer.
Legende: Jubel und Frust Chelsea bringt sich gegen Porto in eine gute Ausgangslage. imago images

Porto vor Herkulesaufgabe

Für Porto wird es im Rückspiel am 13. April, das ebenfalls in Sevilla ausgetragen wird, nun äusserst schwierig, zum ersten Mal seit 2004 und dem Titelgewinn in die Halbfinals der «Königsklasse» vorzustossen. Denn die Portugiesen müssen mindestens 3 Treffer erzielen – das ist einer mehr, als Chelsea in den 9 bisherigen Spielen in der Champions League kassiert hat.

SRF zwei, sportlive, 07.04.2021, 20:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Koni Flütsch  (KOMANKO)
    Die Effizienz hat entschieden. Dieses Spiel hätte Porto auch gewinnen können wenn nicht müssen. Chelsea stand defensiv nicht immer gut, die Portugiesen konnten dies jedoch nicht nutzen. Jetzt wird es schwierig für die Talentschmiede Europas, in diesem Duell noch weiter zu kommen.