Fehleranfällige Young Boys unterliegen Dynamo Kiew

YB ist bei Dynamo Kiew suboptimal in die internationale Saison gestartet. Das Hinspiel der 3.CL-Quali-Runde verloren die Berner nach defensiven Unzulänglichkeiten mit 1:3.

Gross war der Berner Jubel, als Christian Fassnacht in der 91. Minute per sehenswertem Flugkopfball das wichtige Auswärtstor zum 1:2 erzielte. Doch mindestens genau so gross war 2 Minuten später die Ernüchterung: Denis Harmasch profitierte von der fehlerhaft agierenden YB-Defensive und stellte den 2-Tore-Vorsprung wieder her.

YB und die defensiven Aussetzer

Bereits zuvor hatte die Hintermannschaft der Schweizer Gäste schlecht ausgesehen. Dies nutzte insbesondere Dynamo-Star Andrej Jarmolenko, vor welchem eingehend gewarnt worden war, aus:

Video «Elegant: Mbokani machts mit der Hacke» abspielen

Elegant: Mbokani machts mit der Hacke

0:42 min, vom 26.7.2017

  • 15. Minute: Nach einem Benito-Einwurf verlieren die Young Boys den Ball leichtfertig. Jarmolenko lässt Steve von Bergen stehen und versenkt die Kugel eiskalt zum 1:0.
  • 34. Minute: Ein Fehlpass von Benito landet beim Torschützen. Dieser bedient in der Mitte Dieumerci Mbokani. Der Kongolese schliesst elegant mit der Hacke ab. Schon heisst es 0:2 aus Sicht der Schweizer.

Zu allem Übel schied bei den Gästen Sekou Sanogo verletzt aus. Der Mittelfeldspieler erlitt eine Blessur am Oberschenkel. Bereits vor der Partie hatte sich Miralem Sulejmani eine Oberschenkelzerrung zugezogen.

Ein gutes Omen?

Wie schon bei der Quali-Partie vor Jahresfrist, als man das Hinspiel gegen Schachtar 0:2 verlor, waren die Berner gegen Dynamo eine Klasse schlechter. Zunächst kamen einzig Guillaume Hoarau per Kopf (44.) und Djibril Sow (47.) zu erwähnenswerten Chancen. Kasim Nuhu setzte zudem einen Kopfball aus fünf Metern neben das Tor (80.). Fassnachts Tor war ein fürstlicher Lohn für YBs offensive Bemühungen.

Im Vorjahr konnte YB die Hinspiel-Niederlage zuhause ausmerzen. Ein gutes Vorzeichen für den 2. August, wenn Jarmolenko und Co. im Stade de Suisse gastieren?

Die Stimmen nach dem Spiel

Sendebezug: sportlive, SRF zwei, 26.7.207, 18:15 Uhr