Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions League Freude bei Besiktas, Desaster für Monaco

Besiktas steht erstmals in der K.o.-Phase der Champions League. Monaco geht gegen Leipzig unter, Sevilla ärgert Liverpool spät. Der Dienstag der 5.CL-Runde im Überblick.

  • Freud: Besiktas und Manchester City stehen nach dem 5. Spieltag als Gruppensieger fest.
  • Leid: Für Monaco ist die europäische Saison bereits vorbei.
  • Hoffnung: Napoli feiert gegen Schachtar einen immens wichtigen Sieg.
  • Krise: Dortmund unterliegt auch Tottenham.

Gruppe E: Später Schock für die «Reds», Maribor ärgert Spartak

12 Jahre nach der historischen Aufholjagd im CL-Final gegen die AC Milan wähnten sich die «Reds» in Sevilla im falschen Film: Roberto Firmino (2) und Sadio Mané sorgten vor der Pause für die scheinbar klare Führung. Doch Wissam Ben Yedder liess die spanischen Fans mit einem Doppelpack nach dem Seitenwechsel wieder hoffen. Dank dem Last-Minute-Treffer von Guido Pizarro endete die spektakuläre Partie schliesslich 3:3.

Im anderen Spiel der Gruppe E kam Spartak Moskau zuhause gegen den Tabellenletzten Maribor nicht über ein 1:1 hinaus. Während Liverpool (9 Punkte), Sevilla (8) und Moskau (6) noch realistische Chancen auf ein Weiterkommen haben, sind die Slowenen mit 2 Zählern bereits sicher ausgeschieden.

Legende: Video Zusammenfassung Spartak-Maribor abspielen. Laufzeit 01:24 Minuten.
Aus News-Clip vom 21.11.2017.

Gruppe F: City makellos, Napoli erhält Chance am Leben

Sie liefen immer und immer wieder an, die Mannen von Pep Guardiola. Und als es schon so aussah, als würde sich Manchester City gegen das punktlose Schlusslicht Feyenoord mit einem 0:0 begnügen müssen, kam Raheem Sterling: Er versenkte das Leder für die verlustpunktlosen Engländer aus spitzem Winkel (88.).

Napoli erhielt die Chance auf einen Achtelfinal-Einzug mit einem problemlosen 3:0-Sieg über Schachtar Donezk am Leben. Mit Lorenzo Insigne (56.), Piotr Zielinski (80.) und Dries Mertens (83.) trafen 3 verschiedene Akteure für den Serie-A-Leader. Am letzten Spieltag müssen die Neapolitaner in Rotterdam siegen und auf eine Niederlage von Schachtar bei Manchester City hoffen.

Legende: Video Zusammenfassung Napoli-Schachtar abspielen. Laufzeit 03:33 Minuten.
Aus News-Clip vom 21.11.2017.

Gruppe G: Überraschende Türken, enttäuschende Monegassen

Wer hätte das gedacht: Während Besiktas nach einem 1:1 zuhause gegen Porto vorzeitig als Achtelfinalist feststeht, kann Monaco nicht einmal mehr auf die Europa League hoffen. Das für die Istanbuler so wichtige Tor erzielte der Brasilianer Talisca (41.). Topskorer Cenk Tosun hatte den Treffer herrlich vorbereitet.

Monaco hingegen erlitt im heimischen Stade Louis II totalen Schiffbruch. Die 6. Minute hatte bei der 1:4-Niederlage gegen RB Leipzig symbolischen Charakter: Jemerson leitete mit einem unglücklichen Eigentor das Debakel ein. Timo Werner glänzte mit einem Doppelpack. Damit streiten sich Porto und Leipzig im letzten Vorrundenspiel mit je 7 Punkten um den 2. Gruppenrang.

Legende: Video Zusammenfassung Besiktas-Porto abspielen. Laufzeit 01:57 Minuten.
Aus News-Clip vom 21.11.2017.

Die Teams im Achtelfinal

Gesetzte Teams
Ungesetzte Teams
Manchester United
FC Basel
Paris Saint-Germain
Bayern München
AS Rom
Chelsea
Barcelona
Juventus Turin
Liverpool
FC Sevilla
Manchester City
Schachtar Donezk
Besiktas Istanbul
FC Porto
Tottenham Hotspur
Real Madrid

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.11.2017, 20:10 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.