Zum Inhalt springen

Champions League Gareth Bales Heimspiel im Supercup

Zum 2. Mal nach 2006 kommt es im UEFA Supercup zu einem innerspanischen Duell. In Cardiff trifft Champions-League-Sieger Real Madrid am Dienstag auf Europa-League-Gewinner Sevilla. Für Reals walisischen Stürmer Gareth Bale ist es ein besonderes Spiel.

Real Madrid steigt als Favorit in den Supercup. Die «Königlichen» haben gegenüber letzter Saison nochmals aufgerüstet. Für rund 80 Millionen Euro kam der kolumbianische WM-Held James Rodriguez, Weltmeister Toni Kroos kostete 30 Millionen Euro. Beide könnten am Dienstag ihr Pflichtspieldebüt geben. Auch Cristiano Ronaldo ist nach überstandenen Knieproblemen wieder fit.

Legende: Video «Bale und Ancelotti vor dem Supercup» abspielen. Laufzeit 0:39 Minuten.
Vom 12.08.2014.

Sicher auflaufen wird Stürmer Gareth Bale. «Als ich zu Real wechselte, träumte ich davon, die Champions League zu gewinnen und danach in meiner Geburtsstadt Cardiff zu spielen. Jetzt wird es Wirklichkeit», so der 25-Jährige.

Sevillas Kampfansage

Gegner Sevilla hat mit dem Abgang von Ivan Rakitic zu Barcelona seinen Spielmacher verloren. «Aber wir haben hart gearbeitet und nehmen den Kampf auf», so Verteidiger Nico Pareja. 2006 hat Sevilla bereits einmal den Supercup gewonnen - mit einem 3:0 über das hoch favorisierte Barcelona.

Legende: Video «Real gewinnt CL» abspielen. Laufzeit 6:54 Minuten.
Vom 24.05.2014.
Legende: Video «Sevilla gewinnt EL» abspielen. Laufzeit 3:04 Minuten.
Vom 14.05.2014.

3 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Heirig, Luzern
    Warum soll James Rodriguez ein "WM-Held" sein? Er war stark, keine Frage. Aber ein Held...?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Markus Hoffmann, Rapperswil
      Wenn einer Torschützenkönig wir an einer Weltmeisterschaft dann wird er eben gekauft von einen Topverein. Er vielleicht nicht 80mio wert, aber 50 allemal. In Madrid kann er zeigen ob er auch konstant gut spielen kann. Ich find James ein guter Spieler, unberechenbar und fräch sein Spiel mit dem Ball.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Hans Heirig, Luzern
      Und was hat das jetzt mit einem Helden zu tun? Sie schreiben ja selber "ein guter Spieler". Was man an der WM gesehen hat, war natürlich mind. sehr gut. Jedoch lässt sich doch nicht genau sagen, ob er jetzt 80 oder 50 Kisten wert ist. Das ist im Moment noch Spekulation und wird sich erst weisen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen