Zum Inhalt springen

Champions League Götze muss für Champions-League-Final passen

Borussia Dortmund muss am Samstag im Champions-League-Finale gegen Bayern München London auf den deutschen Nationalspieler Mario Götze verzichten. Der 20-Jährige klagt erneut über Probleme im rechten Oberschenkel.

Mario Götze.
Legende: Nicht fit Die Zeit für die Genesung bis zum CL-Final reicht für Mario Götze nicht. Keystone

Alle Hoffnungen auf eine rechtzeitige Genesung des Jungnationalspielers, der sich vor drei Wochen einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hatte, waren vergebens.

Wie eine medizinische Untersuchung am Mittwoch ergab, ist die alte Verletzung von Götze, der nächste Saison zu den Bayern wechselt, bei seiner Rückkehr in das Mannschaftstraining am Vortag wieder aufgebrochen. «Es tut mir unglaublich leid, der Mannschaft in dieser wichtigen Partie nicht helfen zu können», entschuldigte sich Götze.

Mannschaft trotzdem unterstützen

Den Trip nach London will sich der 20-jährige Offensivspieler aber nicht entgehen lassen. «Ich habe volles Vertrauen in unser Team und werde selbstverständlich mit nach London reisen, um die Jungs abseits des Rasens nach Kräften zu unterstützen.»

Zweiter Final verpasst

Es ist bereits das zweite Endspiel, das Götze verpasst. Bereits im Final um den DFB-Pokal in der vergangenen Saison gegen Bayern München kam er nicht zum Einsatz, nachdem er fast die gesamte Rückrunde wegen einer Schambein-Entzündung nicht zum Einsatz gekommen war. Der BVB gewann mit 5:2.

Legende: Video Götzes Tore und Vorlagen in der Champions League 2012/13 abspielen. Laufzeit 1:57 Minuten.
Vom 23.04.2013.

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Koller, Basel
    Was hätte Götze davon das Finale absichtlich zu verpassen? Er gehört bis Ende Saison zum BVB.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von jean passant, thun
      Was er davon hat? Die Bayern wollen nicht, dass er spielt. er könnte sich dann echt verletzen. Die Spieler selbst sind letztlich nur Marionetten des Systems Götze kann gar nichts dazu sagen.Sportliche Interessen spielen hierbei keine Rolle mehr, es geht pur um Geld und Macht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Master Meier, Zürich
    Teil 3 Da er nur zum zweit verhasstem Verein der Dortmunder gewechselt ist, werden Ihn die Fans durch den verpassten Final für immer lieben. Auch wenn er im nächsten Jahr in Lederhosen seine Tore gegen Schwarz-Gelb feiert. Dortmunder Spieler werden von der Südkurve stets herzlich empfangen, ausser Sie spielen im Finale gut. Dass haben Sie natürlich empirisch überprüft. Wow sind Sie ev. Sport-Journalist?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Master Meier, z
    Teil 2 Als ehemaliger Spitzensportler wissen Sie ja, dass es kein Problem für einen Sportler ist, das wichtigste Ereignis des Jahres (eventuell der Karriere) auf der Bühne zu verbringen. Und das 2 mal hintereinander, da er ja letztes Jahr schon im Pokalfinal Verletzt war. (bzw. auch simulierte, da sich der Wechsel bereits ankündigte)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen