Zum Inhalt springen

Gute Ausgangslage für «Spurs» Tottenham darf, Juve muss treffen

Nach dem 2:2 im Hinspiel in Turin stehen Tottenhams Chancen auf den Champions-League-Viertelfinal gut.

Harry Kane und Gianluigi Buffon.
Legende: Im Fokus Harry Kane und Gianluigi Buffon. Getty Images

12 Titel in 6 Jahren auf der einen, Warten auf den ersten Pokal seit 10 Jahren auf der anderen Seite. Gemessen an den jüngsten Erfolgen ist Juventus im Duell mit Tottenham klar Favorit.

Trotzdem stehen die Chancen gut für die Engländer, zum 2. Mal in den CL-Viertelfinal vorzustossen. Denn ...

  • ... mit dem 2:2 im Hinspiel in Turin haben sich die Londoner in eine vorzügliche Ausgangslage gebracht.
  • ... Tottenham hat seine letzten 12 Partien in der Übergangsheimat Wembley allesamt gewonnen.
  • ... Mit Harry Kane wissen die «Spurs» den besten Torschützen Europas in ihren Reihen (35 Treffer in 37 Spielen).

Juve braucht auswärts im Minimum ein Tor, um die Chance auf ein Weiterkommen aufrecht zu erhalten. Bei Tottenham spricht man derweil vom «wichtigsten Spiel in der Klubgeschichte».

Unter Trainer Mauricio Pochettino haben sich die «Spurs» in den letzten 4 Jahren zum Topteam entwickelt. Der grosse Coup blieb indes noch aus. Ein Weiterkommen gegen Juventus würde immerhin andeuten, dass die «Spurs» auch europäisch im Karussel der ganz Grossen mitmischen können.

Legende: Video Tottenham erkämpft sich in Turin ein Remis abspielen. Laufzeit 7:39 Minuten.
Vom 13.02.2018.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.