Ibrahimovic soll für PSG-Wunder sorgen

Nach dem 3:1-Auswärtssieg gegen Paris St-Germain steht Barcelona mit mehr als einem Bein im Halbfinal der Champions League. Bei den Franzosen ruhen die Hoffnungen auf das Wunder einzig auf Rückkehrer Zlatan Ibrahimovic.

Zlatan Ibrahimovic gestikuliert in einem Spiel von Paris St-Germain.

Bildlegende: Zentrale Figur Zlatan Ibrahimovic gibt bei PSG die Richtung vor. Keystone

Ohne den gesperrten Ibrahimovic war Paris St-Germain vor eigenem Anhang beim 1:3 im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Barcelona chancenlos. Nun kehrt der schwedische Superstar ins Team zurück und lässt die Fans vom Wunder träumen. «Ich bin froh, dass Zlatan wieder dabei ist. Dadurch sind wir gefährlicher», sagt PSG-Trainer Laurent Blanc.

Allerdings macht Blanc deutlich, dass es nicht nur Ibrahimovic für die Aufholjagd braucht. «Man darf nicht zu viel von ihm erwarten, alleine kann er es nicht richten.» Umso wichtiger ist es, dass dem früheren französischen Nationalcoach mit Mittelfeldspieler Marco Verratti ein weiterer Eckpfeiler wieder zur Verfügung steht. Derweil muss PSG weiterhin auf den verletzten brasilianischen Innenverteidiger Thiago Silva verzichten.

Ter Stegen: «Noch nichts entschieden»

Während Paris mit aller Macht sein drittes Viertelfinal-Aus in Folge verhindern will, träumt Barcelona vom zweiten Triple nach 2009. «Wir haben eine gute Ausgangsposition, aber wir sind gewarnt für das Rückspiel. Noch ist nichts entschieden», erklärt der deutsche Torhüter Marc-André ter Stegen.

Dennoch verschwendet bei den Katalanen niemand ernsthaft einen Gedanken an ein Ausscheiden. «Meine Spieler sind Gewinnertypen, das weiss ich. Sie wollen alle Titel holen», sagt Coach Luis Enrique.

Video «Fussball: CL-Viertelfinal PSG - Barcelona, Spielbericht» abspielen

Zusammenfassung Viertelfinal-Hinspiel PSG - Barcelona

6:24 min, vom 15.4.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 15.04.2015, 20:00 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Partie zwischen Barcelona und Paris St-Germain können Sie ab 20:45 Uhr im Liveticker auf www.srf.ch/sport mitverfolgen. Das Duell zwischen Bayern München und Porto sehen Sie ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei oder im Livestream.