Zum Inhalt springen

Champions League Ibrahimovic: «Vielleicht bin ich manchmal arrogant»

Der Sportchef schwärmt, der Captain nennt ihn arrogant, der Mitspieler unterstellt ihm Egoismus. Schon am 18-jährigen Zlatan Ibrahimovic schieden sich die Geister. Die Details im Video.

Legende: Video Genial, aber unbequem: Die Geschichte des Zlatan Ibrahimovic abspielen. Laufzeit 14:00 Minuten.
Aus sportlounge vom 08.04.2013.

Mit 18 Jahren debütierte Zlatan Ibrahimovic bei Malmö FF in der zweithöchsten schwedischen Liga. Am Ende der Saison stand der Wiederaufstieg. Einfach war sein Start aber nicht.

Wenn er so weiter macht, bin ich überzeugt, dass er eines der grössten Talente ist, vielleicht das grösste, das ich je erlebt habe. Er hat wirklich alles.
Autor: Hasse BorgDer Malmö-Sportchef vertraut Zlatan trotz schwierigem Start.

Weniger begeistert von ihrem neuen Stürmerkollegen sind die Mitspieler, auch wenn sie ihm bei aller Kritik ein gewisses Potenzial zugestehen …

  • Malmö-Captain Hans Mattison: «Zlatan ist nicht direkt ein Problem, aber er hat halt eine arrogante Art.»
  • Malmö-Stürmer Niklas Kindvall: «Zlatan ist verdammt egoistisch.
Legende: Video Unzufrieden mit seiner Auswechslung abspielen. Laufzeit 0:30 Minuten.
Aus sportlounge vom 08.04.2013.

«Ibra» lässt sich davon auch mit 18 Jahren nicht gross verunsichern. Er kennt sich, weiss, was er will und tut dies auch kund. Einige Beispiele gefällig?

  • «Ich kann schwierig sein, das gebe ich zu.»
  • «Dribbeln ist einfach cool.»
  • «Ich werde mit jedem Spiel besser.»
  • «Vielleicht bin ich manchmal arrogant.»
  • «Ich kann auch demütig sein.»

Nach dem Aufstieg wechselt Ibrahimovic für rund 10 Millionen Franken zu Ajax Amsterdam. Die grosse Karriere des Z.I. war definitiv lanciert.

Alle Aussagen, ein kleiner Eklat bei einer Auswechslung des Jung-Stars und Tore sehen Sie im sportlounge-Video.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 25.11.2015, 07:20 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.