Kennen Sie diesen Meistercup-Trainer von 1988?

PSV Eindhoven duelliert sich am Mittwoch im CL-Achtelfinal mit Atletico Madrid. Seine besten Zeiten erlebte der Klub 1988, als er neben dem nationalen Double auch den Meistercup für sich entscheiden konnte. Das Team war illuster, sein Spiel nicht immer.

Eindhovens Meistercup-Helden von 1988

Nun greift sie wieder nach den Sternen. Die PSV Eindhoven hat sich erstmals seit 2006 für die K.o.-Phase der Champions League qualifiziert. Im Achtelfinal spielt das Team von Philippe Cocu gegen Atletico Madrid.

Alles gewonnen

Eindhovens Sternstunde liegt bald 28 Jahre zurück. 1988 räumte die Equipe als erst 3. Team überhaupt komplett ab: Meisterschaft, Pokal und Sieg im Meistercup.

Die Fans erinnern sich eher wegen der grossen Namen – welche wir ihnen in der Galerie oben vorstellen – denn aufgrund des attraktiven Spiels daran. Ein Blick zurück in die Kampagne 1988:

  • Eindhoven spielte in Viertel- und Halbfinals viermal Remis und zog nur dank der Auswärtstor-Regel in den Final ein.
  • Im Final gegen Benfica Lissabon fiel während 120 Minuten kein Treffer. Eindhoven siegte im Penaltyschiessen 6:5.
  • Besonders bitter für Benfica: Es war dies Benficas 5. Niederlage in einem Europacup-Final in Folge. Es sollten noch 3 weitere folgen.
Video «PSV Eindhoven gewinnt 1988 den Final des Meistercups gegen Benfica Lissabon» abspielen

Final 1988: Die entscheidende Parade

1:46 min, vom 23.2.2016

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur Champions League

Live-Hinweis

Live-Hinweis

PSV - Atletico gibts am Mittwoch ab 20 Uhr live auf SRF zwei und hier im Stream.