Zum Inhalt springen

Klarer Sieg von Liverpool ManCity erlebt sein rotes Wunder

Jürgen Klopp ist und bleibt der Angstgegner von Pep Guardiola. Im 13. Duell siegte der Deutsche zum 7. Mal. Gegen keinen anderen Trainer hat der Katalane öfter verloren.

Taktikgenie ausgecoacht

Guardiola wählte beim CL-Viertelfinal-Hinspiel in Liverpool eine vorsichtige Aufstellung, setzte auf Ilkay Gündogan und verzichtete zu Beginn auf Raheem Sterling. Doch der Schachzug des 47-Jährigen ging nicht auf.

Im Gegenteil. Schon in der 1. Halbzeit knackte Klopp die Taktik der «Skyblues»:

  • 12. Minute: Salah vollendet einen Konter zur frühen Führung.
  • 20. Minute: Oxlade-Chamberlain trifft mit einem unhaltbaren Weitschuss.
  • 31. Minute: Mané nickt einen Kopfball aus kurzer Distanz ein.
Legende: Video Die 3 Liverpool-Tore gegen City abspielen. Laufzeit 0:53 Minuten.
Aus sportlive vom 04.04.2018.

Nach der Pause korrigierte Guardiola seinen taktischen Fauxpas und wechselte Sterling doch noch für Gündogan ein – am Resultat änderte sich aber nichts mehr.

Zwar monopolisierte City in der 2. Halbzeit den Ball mehr und mehr. Zu wirklich gefährlichen Chancen kam der designierte englische Meister aber nicht. Kein einziger Schuss aufs gegnerische Tor stand nach 90 Minuten zu Buche.

City liegt Liverpool

Die verletzungsbedingte Absenz von Toptorschütze Sergio Agüero wog zu schwer. Und als City nach 84 Minuten endlich doch noch traf, stand Leroy Sané im Abseits.

City droht damit fast aus dem Nichts ein herber Dämpfer in einer bislang grandiosen Saison. Erst 4 Niederlagen hatte es abgesetzt, eine davon bereits gegen Liverpool, das für ManCity heuer ein rotes Tuch bleibt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 20:10 Uhr, 04.04.18

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.