Zum Inhalt springen

Champions League Madrid gegen Madrid: Wissenswertes zum CL-Final

Wo Madrid Mailand überflügelt und in welchen erlauchten Kreis Zinédine Zidane aufsteigen kann: 5 wissenswerte Fakten zum diesjährigen CL-Final.

Präsentation der Champions-League-Trophäe vor dem Mailänder Dom.
Legende: Das Objekt der Begierde Der «Henkelpott». IMAGO

Real und Atletico: Der Champions-League-Final 2016 im Mailänder Giuseppe-Meazza-Stadion ist eine reine Madrider Angelegenheit. Folgende Facts rund um die Affiche müssen Sie kennen:

  • Madrid übertrumpft Mailand – in Mailand: Dank dem diesjährigen CL-Final, hat die Stadt Madrid nun mit 17 Finalteilnahmen (14 x Real, 3 x Atletico) Mailand (16; 11x AC Milan, 5x Inter) überflügelt.
  • Die eindeutige Historie des «Derbi madrileno»: 177 Mal kam es bislang zum wichtigsten Derby Madrids. 94 Spiele gingen an Real, 46 Partien entschied Atletico für sich. Der CL-Final lautete 2014 bereits gleich, damals setzte sich Real mit 4:1 nach Verlängerung durch.
Legende: Video «So lief der Final im Jahr 2014» abspielen. Laufzeit 4:17 Minuten.
Aus sportaktuell vom 24.05.2014.
  • Der König gegen die «Königlichen»: Der prominenteste aller Fans drückt Atletico die Daumen: Spaniens König Felipe VI. ist ein Anhänger der «Colchoneros». Ganz anders sein Vater, der ehemalige Regent König Juan Carlos I., welcher glühender Real-Fan ist.
  • An der Linie und auf dem Feld ein Held: Zinédine Zidane könnte im Falle eines Titelgewinns in den erlauchten Kreis der Fussballer aufsteigen, welche den wichtigsten Pokal im europäischen Klubfussball sowohl als Spieler als auch als Trainer in die Höhe stemmten. Vor ihm schafften das erst Miguel Munoz, Giovanni Trapattoni, Johan Cruyff, Carlo Ancelotti, Frank Rijkaard und Pep Guardiola.
  • Der Meistertitel als Ballast: Zum 5. Mal in Serie geht die Trophäe in der Königsklasse an ein Team, welches sich nicht als Meister für den Wettbewerb qualifizierte. Real wurde im Vorjahr 2., Atletico 3. Die 4 letzten CL-Sieger (Barcelona, Real, Bayern, Chelsea) waren in der Saison vor ihrem Triumph jeweils Vizemeister geworden.

Nicht verpassen: SRF zwei überträgt den Champions-League-Final am Samstag ab 20:00 Uhr live, samt umfangreicher Vorschau und Expertengesprächen.

Sendebezug: Laufende Berichterstattung Champions League