Messi und Alves verschaffen Barcelona gute Ausgangslage

Der FC Barcelona hat das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League auswärts bei Manchester City mit 2:0 gewonnen. Lionel Messi vom Elfmeterpunkt und Dani Alves trafen für die Katalanen.

Video «Fussball: Highlights Manchester City - Barcelona («sportlive», 18.02.2014)» abspielen

Highlights Manchester City - Barcelona («sportlive», 18.02.2014)

2:30 min, vom 18.2.2014

Die vorentscheidende Szene zwischen Manchester City und Barcelona spielte sich nach gut 50 Minuten ab. City-Verteidiger Martin Demichelis kam gegen Lionel Messi zu spät und holte seinen argentinischen Landsmann an der Strafraumgrenze von den Beinen.

Schiedsrichter Jonas Eriksson entschied auf Elfmeter und verwies Demichelis des Feldes. Der Gefoulte trat selbst zum umstrittenen Penalty an und verwandelte ohne Probleme.

Ausgeglichene Partie

Bis zum Führungstreffer hatte sich die Partie über weite Strecken ausgeglichen gestaltet. Barcelona hatte wie fast immer mehr Ballbesitz, viel Kreatives schaute dabei aber nicht heraus. ManCity kam durch Alvaro Negredo kurz vor dem Halbzeitpfiff zu einer guten Chance, sein Kopfball verpasste aber das Tor.

Nach dem 1:0 nahm die Partie etwas an Fahrt auf. Barcelona konnte mit einem Mann mehr einige offensive Akzente setzen, richtig gefährlich wurde der spanische Meister aber nur bei einem Abschluss durch Dani Alves in der 68. Minute.

0:2 statt 1:1

Manchester City war auch in Unterzahl bemüht und steckte nicht auf. Und Barcelona agierte defensiv zuweilen etwas nachlässig. Eine Viertelstunde vor Schluss bot sich David Silva die grosse Ausgleichschance. Der Spanier nahm den Ball schön mit der Brust an und drückte aus kurzer Distanz direkt volley ab - Barcelona-Keeper Victor Valdes konnte den Schuss aber parieren. 6 Minuten vor dem Ende scheiterte Edin Dzeko nur knapp am Schlussmann.

Für die Engländer sollte es aber noch schlimmer kommen: Statt 1:1 hiess es in der 90. Minute 0:2. Alves traf nach einem schönen Zusammenspiel mit Neymar zum Schlussresultat. Somit liegen im Rückspiel in 3 Wochen alle Vorteile bei Barcelona, für die «Citizens» hingegen sind die Viertelfinal-Träume in weite Ferne gerückt.