Zum Inhalt springen

Nach 0:1-Rückstand Juventus dreht Partie innert 3 Minuten

Legende: Video Zusammenfassung Tottenham - Juventus abspielen. Laufzeit 8:20 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.03.2018.

Die «Spurs» starteten dank den 2 Auswärtstoren mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Die Pochettino-Equipe war über die gesamte erste Halbzeit spielbestimmend. So war es Heung-Min Son, der in der 39. Minute zur verdienten 1:0-Führung einnetzte. Es war sein 4. Treffer in dieser CL-Saison.

Von Juventus war in den ersten 45 Minuten nicht viel zu sehen. Eine Szene in der 17. Minute gab aber zu reden. Tottenhams Jan Vertonghen grätschte Douglas Costa im eigenen Strafraum regelwidrig um. Der Pfiff von Schiedsrichter Marciniak blieb jedoch aus.

Higuain und Dybala wenden das Blatt

Aus dem Nichts gelang Higuain in der 64. Minute der Ausgleichstreffer. 3 Minuten später kam es für die Engländer noch dicker: Dybala wurde von Higuain perfekt lanciert und versenkte die Kugel zur 2:1-Führung. In der Folge versuchte Tottenham vergeblich, die Partie in die Verlängerung zu retten. Die beste Chance zum 2:2 vergab der ansonsten diskret spielende Harry Kane, der in der 90. Minute mit dem Kopf nur den Innenpfosten traf.

Wesentlichen Anteil an der Wende hatte auch Stephan Lichtsteiner. Der Luzerner war in der 61. Minute eingewechselt worden und leitete das 1:1 mit einer schönen Flanke von der rechten Seite ein. Für den Captain der Schweizer Nationalmannschaft war es der erste Einsatz in dieser Saison in der Champions League.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 7.3.18, 20:10 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.