Nur ein Sieg zählt für den FC Basel

Mit einem Sieg gegen Steaua Bukarest könnte sich der FC Basel am Mittwoch das Überwintern im Europacup sichern. Zuletzt lief es dem Schweizer Meister aber nicht nach Wunsch.

Video «Vorschau Basel-Steaua («sportlive»)» abspielen

Vorschau Basel-Steaua («sportlive»)

2:53 min, vom 5.11.2013

Remis in Zürich und Aarau gehören nicht zu den Resultaten, die beim FC Basel grosse Begeisterung auslösen. Das Team von Trainer Murat Yakin konnte in seinen beiden letzten Auftritten in der Super League nicht überzeugen. In der Champions League gegen Steaua Bukarest muss sich der FCB nun wieder von seiner besten Seite präsentieren.

Im Spiel gegen die Rumänen nämlich geht es für Basel um sehr viel. Ein Sieg würde dem Schweizer Meister Rang 3 und damit den Verbleib in der Europa League praktisch garantieren. Zudem hätte der FCB weiter alle Chancen, die K.o.-Phase der CL zu erreichen. «Das Spiel gegen Bukarest ist wegweisend für uns», fasst Marco Streller die Ausgangslage zusammen.

«Davon träumen wir alle»

Der FCB-Captain lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass für seine Mannschaft gegen Bukarest nur ein Sieg zählt. «Gewinnen wir, haben wir zwei eigentliche Finalspiele gegen Chelsea und auf Schalke vor uns. Das muss unser Ziel sein, davon träumen wir alle.» Auch Trainer Murat Yakin streicht die Bedeutung der Partie hervor: «Wir haben unsere Ziele in der CL, das Spiel ist enorm wichtig.»

Yakin darf gegen die Rumänen wieder auf den zuletzt verletzten Valentin Stocker sowie den gesperrten Fabian Schär zählen, beide fehlten zuletzt in Aarau. «Auch sonst wird es einige Veränderungen in der Mannschaft geben», kündigte der Coach an, ohne aber ins Detail zu gehen.

Nur ein Sieg sorgt für Ruhe

Dass im Umfeld des FCB zuletzt auch wegen der fehlenden Siege etwas Unruhe entstanden ist, findet Yakin normal. «Als Trainer steht man in Basel immer unter Druck. Grundsätzlich bin ich zufrieden mit unserem Spiel, das Team wurde für seinen Aufwand in den letzten Partien schlecht belohnt.» Dass sich dies gegen Bukarest ändern soll und muss, steht für Yakin ausser Frage.

«Wir werden sicher nicht auf Remis spielen. Wir sind heimstark, deshalb gilt für uns nur ein Sieg.» Denn Yakin weiss genau: Nur ein Erfolg gegen Steaua lässt dem FCB in der Champions League alle Türen offen und dürfte zugleich die lauter werdenden kritischen Stimmen zumindest vorübergehend wieder verstummen lassen.