Zum Inhalt springen

Patzer werden erklärbar Karius im CL-Final mit Gehirnerschütterung

Liverpools Goalie Loris Karius hat im CL-Final gegen Real Madrid vor seinen Fehlern eine Gehirnerschütterung erlitten.

Legende: Video Erklärung für die Patzer von Karius abspielen. Laufzeit 1:08 Minuten.
Aus Tagesschau am Mittag vom 05.06.2018.

Real-Kapitän Sergio Ramos hatte Loris Karius kurz vor dessen ersten Aussetzer mit dem Ellbogen am Kopf getroffen, der Keeper war daraufhin zu Boden gegangen. Gemäss medizinischen Untersuchungen, die von Liverpool in Karius' Urlaub in den USA angeordnet wurden, erlitt der Deutsche dabei eine «visuelle räumliche Dysfunktion».

Fehler kurz nach Verletzung

Zwei Minuten nach Ramos' Aktion warf Karius den Ball, möglicherweise wegen der Sehstörung, direkt auf den Fuss von Karim Benzema, der das 1:0 für Madrid erzielte. Kurz vor Schluss rutschte Karius der Ball nach einem harmlosen Distanzschuss von Gareth Bale durch die Hände.

Legende: Video Die beiden Geschenke von Loris Karius abspielen. Laufzeit 1:17 Minuten.
Aus sportlive vom 26.05.2018.

Ramos' entscheidende Aktionen

Ramos hatte schon in der ersten Halbzeit mit einer umstrittenen Attacke das Spiel massgeblich beeinflusst. Bei einem Zweikampf hatte er sich beim ägyptischen Stürmerstar Mohamed Salah eingehakt und damit dessen Schulterverletzung verursacht. Der Torjäger musste bereits nach einer halben Stunde ausgewechselt werden.

60 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrick B (p.b)
    Leidenschaftlich zelebrierte Härte werden in Vereinen wie Atletico als «Tugend» angepriesen oder in der harten englischen Liga als Attribute verlangt. Ramos steht öfters im ganz grossen Rampenlicht, wobei jeder «Fehltritt» direkt ausgequetscht wird. Man wartet bereits auf seine «Aussetzer». Eine solche selektive Wahrnehmung wird auch beim Foul an Salah ersichtlich. Ramos ist grösser und versucht den Arm vor den Gegenspieler zu legen, um den Ball abzudecken. Salah hängt ein und beide fallen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Romeo Bopa (RoBoPa)
      So kann man die Tatsachen auch verdrehen. Es darf aber keine Rechtfertigung geben für derart unsportliches Verhalten.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Alex Markovic (Alex Markovic)
      Härte ist nicht nur eine Tugend, sondern eine unabdingbare Eigenschaft die jeder Verteider besitzen muss, um in der Hochklassigkeit mitmischen zu können, doch wo ist die Grenze zwischen Härte und Unsportlichkeit? Es stimmt, dass "der Fussballfan" selektiv reagiert bei Ramos. Sein Lebenslauf jedoch spricht Bände. Sie verhaken sich, keine Schuld, finde ich auch. Die Landung von Ramos ist jedoch absolut anatomisch unnatürlich. Das sieht sogar ein Laie. Und jeder der selbst Sport ausübt erst recht!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Patrick B (p.b)
      Ich will nicht sagen, dass Ramos immer ganz ohne Zweifel erhaben ist. Und wie ihr bin ich auch der Meinung, dass Unsportlichkeiten nichts auf dem Platz zu suchen haben. Jedoch sind diese bei einem Spucken, Beissen, Schlagen oder Nachtreten klar ersichtlich (finde jetzt nicht, dass Ramos da ein Paradebeispiel darstellt). Bei Zweikämpfen ist die Grenze schon schwieriger zu ziehen. Ist das Einsteigen des Verteidigers nur hart oder hat er die Verletzung des Gegners in Kauf genommen?...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von Patrick B (p.b)
      ...Solche Fragen sind nur schwierig zu beantworten und bei Ramos (im Gegensatz zu anderen) fällt die Beurteilung nun mal IMMER negativ aus, was ihm gegenüber auch nicht fair ist.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von Aleksandar M. (Alex M.)
      Ich denke es gibt einen ziemlich offensichtlichen Grund, warum es für viele Sportbegeisterte bei Ramos nun mal aneckt. Er steckt leidenschaftlich gerne aus, aber benimmt sich selber nach jedem Zweikampf, wie eine Diva. Er lässt selten eine Gelegenheit aus, gar enorm theatralisch aufzutreten. Und solche doppelte Standards stossen nunmal auf Antipathie. Und wie gesagt, Einhaken ist nicht seine Schuld. Rechtfertigt aber nicht sich beim Fall so abzudrehen, dass der Gegner eher verletzt wird.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Aleksandar Markovic (Alex Märki)
    Bei allem Respekt. Ich glaube neutralen Fussballfans wäre ein dritter Sieg für Real Madrid nicht einmal ein deartiger Dorn im Auge gewesen. Mir jedenfalls nicht. Die Bilder von Ramos sprechen jedoch für sich. Er hat als Individuum sehr krass Einfluss genommen auf dieses Spiel und eine faden Nachgeschmack beim Sieg hinterlassen. Ganz besonders weil es Aufnahmen gibt, die ihn (m.E. "schadenfroh") lächelnd zeigen, als Salah das Spielfeld verlässt. Unsportlichkeit sollte man nicht tolerieren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von F M (enChue3)
    Ramos hätte ganz klar vom Platz gestellt werden müssen! Ein brutales Foul und der Ball war zu weit weg um ihn zu erreichen. Bitte bestraft Ramos endlich richtig hart. Er hat sich m.W. nicht mal für sein krasses Fehlverhalten entschuldigt (bei beiden "Opfern")
    Ablehnen den Kommentar ablehnen