Paulo Sousa: Der vielkritisierte Taktiker

Seit dem Sommer hält Coach Paulo Sousa beim FC Basel die Fäden in der Hand. Mit seiner taktischen Ausrichtung und den vielen Positionswechseln hat sich der Portugiese nicht nur Freunde gemacht. Trotzdem will er an seiner Philosophie festhalten - auch im CL-Spiel gegen Liverpool.

Video «Paulo Sousa, der Coach des FC Basel, im Gespräch» abspielen

Paulo Sousa im «sportlounge»-Gespräch

11 min, aus sportlounge vom 29.9.2014

Auf den ersten Blick scheint beim FC Basel alles wie immer zu sein. Wie so oft in den vergangenen Jahren stehen die Rot-Blauen nach 10 Spieltagen an der Spitze der Tabelle. Auch in der Champions League sind die Basler als Meister der vergangenen Spielzeit wieder engagiert. Und trotzdem ist beim FCB unter dem neuen Trainer Paulo Sousa in dieser Saison vieles anders.

Sousas 5-Momente-Taktik

Der 44-jährige Portugiese hat bei Basel so ziemlich alles auf den Kopf gestellt. Statt auf eine Stammelf setzt Sousa auf ein Rotationsprinzip, lässt seine Spieler auf neuen, für sie ungewohnten Positionen auflaufen. Auch Spieler, die unter Murat Yakin noch einen Stammplatz hatten, müssen sich unter Sousa zeitweise mit der Reservistenrolle begnügen.

Dass seine Philosophie nicht überall Anklang findet, ist Sousa bewusst. Von seiner Spielidee ist der ehemalige Juve-Star dennoch überzeugt. «Ich teile den Fussball in 5 Momente auf: Defensive Organisation, offensive Organisation, das Umschalten von Offensive auf Defensive und umgekehrt sowie Standardsituationen», erklärt Sousa. Wolle man ein Spiel gestalten, brauche man Spieler, die sowohl stürmen als auch verteidigen können, ist er überzeugt.

Keine taktische Änderung gegen Liverpool

Nicht nur in taktischer Hinsicht hat Sousa bei Basel viel verändert. Auch was den Trainings-Alltag eines Profis angeht, hat der 51-fache Internationale klare Vorstellungen. So beginnt für ihn die Teambildung etwa beim gemeinsamen Frühstück. «Ein Profi muss für seinen Beruf leben. Die Teamkollegen, das Stadion und das ganze Umfeld muss für ihn ein Teil seiner Familie sein», so seine Forderung.

Gefordert sein wird sein Team auch am Mittwoch, wenn der FC Liverpool zum 2. CL-Gruppenspiel im St. Jakob-Park gastiert. Was die Aufstellung betrifft, liess sich Sousa verständlicherweise nicht in die Karten blicken. An seiner Taktik, nicht nur hinten rein zu stehen sondern mitzuspielen, wird er aber kaum etwas ändern. «Wenn wir die gleichen Statistiken haben wie gegen Madrid, aber ein wenig effizienter sind, dann haben wir gute Chancen, das Spiel zu gewinnen», so Sousa.

Sendebezug: SRF zwei, sportlounge, 29.09.14, 22:25 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

SRF zwei überträgt die CL-Partie zwischen Basel und Liverpool am Mittwoch ab 20:00 Uhr live. Zudem gibt es das Spiel im Livestream zu sehen.

Resultate